Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Ich liebe Knödel. In allen Varianten. Aber irgendwie ist es gefühlt schon Ewigkeiten her, dass ich süße Knödelchen gemacht habe! Hier hatte ich welche mit Süßkartoffeln und einem Physalis-Ananas-Ragout.

Dabei sind Knödel auch in süß so vielfältig – kein Wunder, dass beispielsweise Marillenknödel oder Topfenknödel überall so beliebt sind. In einem Kochkurs bei Frau Concini vor Jahren bereiteten wir aus Ricotta einmal Knödelchen für ein Dessert zu, die mit Schokoladen-Kirsch-Pralinchen gefüllt waren. Daran habe ich mich erinnert – gerade weil die Knödel so hübsch und klein waren…

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis 5

Als ich nun kürzlich an tolle Kirschen gekommen bin, wollte ich damit nicht nur was für die Vorräte tun, sondern auch gleich ein schönes Dessert damit zaubern! So sind diese Kirsch-Quarkknödel entstanden. Nach dem Garen durften sie sich noch hemmungslos in einer Knusperkruste aus gerösteten Mandeln und zerbröselten Amarettini wälzen. Und weil ich völlig der Völlerei verfallen bin, gabs dazu eine salzige Butterscotch-Sauce, die ein superkaramelliges Aroma hat und ein Weinbergpfirsich-Eis…

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Besonders süß finde ich, dass die Knödelchen so hübsch klein sind und dann mit einem fruchtigen Innenleben überraschen! Die Butterscotch-Sauce habe ich zum ersten Mal ausprobiert und war leider gleich völlig verliebt. Ganz gefährliches, süchtigmachendes Zeugs. Also wer auf Diät ist, besser nicht weiterlesen! 🙂

Aktuell gibt es aber nicht nur tolle, reife Kirschen, sondern auch supersaftige Weinbergpfirsiche – die ganz prima zu Kirschen passen. Deshalb habe ich aus ihnen ein cremiges Eis gemacht, dass schön rosa geworden ist.

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Auch wenn ihr es jetzt nicht glauben wollt: Dieser Nachtisch lässt sich hervorragend für Gäste vorbereiten! Ich habe dieses Dessert im Rahmen eines sommerlichen Menüs aufgetischt und es ist so gut angekommen, dass es (trotz üppiger Mengen…) nicht wirklich Reste gab. Die Kirsch-Quarkknödel kann man prima auch im Laufe des Tages garen und dann nur noch vorm Servieren in den lauwarmen Bröseln wälzen. Die Butterscotch-Sauce hält sich mindestens eine Woche lang im Kühlschrank und muss nur leicht erwärmt werden, sodass sie wieder fließt und das Eis durfte schon am Morgen in die Gefriertruhe… Ihr seht also: Planung ist alles! Und der Abend mit den Gästen war superentspannt!

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Zutaten für sechs Personen als Dessert:

Kirsch-Quarkknödel (ca. 20 Knödel):
500 g Speisequark (Magerstufe)
50 g Zucker
1 unbehandelte Limette (Abrieb der Schale)
4 Eigelbe (Größe M)
100 g Semmelbrösel
20-25 reife Kirschen (entsteint)

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Für die Brösel:
50 g Amarettini-Kekse
50 g Mandelkerne
50 g Butter

Für die leicht salzige Butterscotch-Sauce (Grundrezept aus dem Magazin: Essen & Trinken):
150 g brauner Zucker
150 g Sahne
50 g kalte Butter in Stückchen
1 EL Zitronensaft
3 TL fleur de Sel

Für das Weinbergpfirsich-Eis:
500 g vollreife Weinbergpfirsiche
1 Zitrone
25 g Zucker
75 g Creme Fraiche
200 g Sahne

Optional für die Deko:
ein paar Scheibchen Weinbergpfirsiche

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Zubereitung:

Für das Weinbergpfirsich-Eis die Pfirsiche waschen, entsteinen und in Viertel schneiden. Die Zitrone auspressen und den Saft mit den Pfirsichstücken und dem Zucker in einen Topf geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, sodass die Pfirsichstücke ganz weich werden. Nach der Kochzeit vom Herd nehen und abkühlen lassen. In einem separaten Schüsselchen Creme fraiche mit Sahne glattrühren. Die abgekühlten, gegarten Pfirsiche nun gründlich mit dem Pürierstab pürieren. Das Fruchtpüree unter die Sahnemischung ziehen. Die gesamte Masse nun in der Eismaschine ca. 40-50 Minuten gefrieren lassen. Im Anschluss aus der Eismaschine nehmen und im Tiefkühler noch ca. 2 h nachgefrieren lassen, sodass die Konsistenz perfekt wird.

Für die Butterscotch-Sauce den braunen Zucker mit ca. 2 EL Wasser in einem Topf aufkochen lassen bis er karamellisiert. Die Sahne zugeben und ablöschen (Vorsicht: Es spritzt sehr!). Alles unter rühren aufkochen lassen bis sich das Karamell wieder komplett aufgelöst hat. Nun die Zuckersahne ungefähr 20 Minuten sämig einkochen lassen. Die Butter und den Zitronensaft sowie das Salz unter die Sauce rühren und alles abkühlen lassen. Sollte die Sauce im Kühlschrank gelagert werden, muss sie einige Zeit vor dem Genuss herausgenommen und gegebenenfalls leicht erwärmt werden, da sie schnell fest wird bei Kälte.

Für die Quarkknödel nun den Quark mit Zucker, Limettenabrieb und den Eigelben glattrühren. Die Semmelbrösel zugeben und ebenfalls unterheben. Die gewaschenen Kirschen entsteinen. Aus dem Quarkknödelteig immer eine ca. walnussgroße Menge entnehmen und in der Handinnenfläche etwas flachdrücken. Jeweils eine Kirsche hineinlegen und den überstehenden Quarkteig drumherum legen, sodass die ganze Kirsche umhüllt ist. So mit dem gesamten Teig verfahren. Je nach Größe der Kirschen erhält man ca. 20 Knödelchen.

Einen großen Topf mit Wasser zum Sieden bringen und die Kirsch-Quarkknödel ca. 5 Minuten garen lassen. Vorsichtig mit einer Siebkelle nach dem Garen entnehmen und abtropfen lassen.

In einer Pfanne die Butter für die Brösel zerlassen und derweil die Mandeln hacken. Amarettini zerbröselln und zusammen mit den gehackten Mandeln in die Butter geben. Die gegarten Knödel hineingeben und leicht schwenken.

Die Kirsch-Quarkknödel zusammen mit der Butterscotch-Sauce und dem Weinbergpfirsich-Eis auf Tellern anrichten. Wer möchte garniert zusätzlich noch mit einigen frischen Spalten Weinbergpfirsich.

Anmerkung: Die Knödel schmecken am besten frisch, können aber auch am Vorabend gegart und am Serviertag à la minute durch die Brösel geschwenkt werden. Das Eis sollte am selben Tag gegessen werden, da es da perfekt cremig ist. Die Butterscotch-Sauce lässt sich problemlos einige Tage im Kühlschrank abgedeckt aufbewahren.

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Kirsch-Quarkknödel mit Amarettini-Mandelbröseln, salzige Butterscotch-Sauce und Weinbergpfirsich-Eis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.