Selbstgemachte Schnittlauchblüten-Kapern – kleiner Schatz aus dem eigenen Garten

Schnittlauchblüten-Kapern

Kapern sind eine klitzekleine Zutat, die das entscheidende Fünkchen an einem guten Essen ausmachen können. Säuerlich-frisch, leicht scharf… den Geschmack kann ich interessanterweise kaum in Worte fassen…

Ich mag Kapern jedenfalls sehr und verwende sie gern in kleinen Mengen, um zum Beispiel einer Sauce, einem Dressing oder einer Remoulade den letzten Schliff zu verleihen. Auch auf meiner Pizza ist sie ein gern gesehener Gast!

Mögt ihr Kapern auch?

Irgendwann stieß ich im Netz bei Claudia auf die Idee aus Bärlauchknospen selbst Kapern einzulegen… Kapern sind ja schließlich nix anderes als eingelegte Blütenknospen! Was eine coole Sache!

An viele Bärlauchknospen, dass es sich lohnen würde, wäre ich allerdings nie gekommen, sodass ich das Rezept nur mal abgespeichert habe. Tja, und dann im Garten der Schwiegermama – ein El Dorado für Schnittlauch!

Schnittlauchblüten-Kapern

Jetzt im Frühling bildet der Schnittlauch seine Knospen aus. Wenn das mit Bärlauch funktioniert, klappt es auch aus Schnittlauchknospen Kapern selber einzulegen?

Gesagt, getan! Beim Rezept habe ich mich ein wenig an meiner Bloggerkollegin orientiert und experimentiert. Und das Resultat war superlecker! Tolle Idee zum Selbermachen und natürlich auch sehr originell zum Verschenken!

Das war letztes Jahr im Frühling. Und kürzlich fiel mir im Vorratskämmerchen mein allerletztes Glas selbsteingelegter Schnittlauchblüten-Kapern in die Hand!

Höchste Zeit den Heimgärtnern und Schnittlauchblütenknospen-Dealern unter euch dieses ausgefallene Rezept zu zeigen! Was man mit bereits aufgeblühten Schnittlauchblüten tolles zaubern kann, habe ich hier verbloggt => Mairübchen-Carpaccio mit Schnittlauchblüten-Vinaigrette!

Mairübchen-Carpaccio mit Schnittlauchblüten-Vinaigrette

Und keine Sorge: Die nächsten Tage zeige ich hier auf evchenkocht auch gleich noch ein feines Rezept mit den selbstgemachten Schnittlauchblüten-Kapern!

Selbstgemachte Schnittlauchblüten-Kapern

Zutaten für ein ca. 200 ml Schraubglas:
150 ml Weißweinessig
1 EL Blütenhonig
1 geh. TL Senfkörner (gelb)
1 geh. TL Senfkörner (braun)
1/2 TL Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
1/4 TL Meersalz
ca. 2 handvoll Schnittlauchblütenknospen (noch geschlossene Blüten und frisch gepflückt)

Schnittlauchblüten-Kapern

Zubereitung:
Schraubglas inklusive Deckel sterilisieren. Hier hat Sauberkeit oberste Priorität – Schlamperei würde mit Schimmel und verkürzter Haltbarkeit bestraft.

Die gewaschenen, gesäuberten und trocken getupften Schnittlauchblütenknospen in das Glas geben.

Schnittlauchblüten-Kapern

Gewürze für Schnittlauchblüten-Kapern

Sämtliche Zutaten für den Sud (außer den Knospen) in einem Topf auf dem Herd aufkochen lassen. Sobald das Ganze kocht über die Knospen ins Glas gießen. Das Glas muss nicht voll bis obenhin sein, aber ihr solltet nur so viele Knospen einlegen, dass der Sud das Ganze bedeckt.

Sofort verschließen und dunkel und kühl (im Keller oder Vorratskammer) lagern. Nach zwei Wochen könnt ihr das erste Glas öffnen und genießen :-)! Hierzu einfach Gläschen öffnen und die eingelegten Kapern herausnehmen – den Sud darin belassen. Einmal geöffnet, sollte das Gläschen alsbald verbraucht werden und derweil im Kühlschrank gelagert werden.

Anmerkung: Falls ihr VIELE Knospen habt, macht lieber viele kleine Gläser! Meine Vermutung geht nämlich dahin, dass die feinen Kapern sogar noch länger als mein getestetes Jahr haltbar sind und man ja nicht gleich alles aufbrauchen will.

Schnittlauchblüten-Kapern

das erste Probe-Gläschen…

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

    • Hallo Eva und Philipp,
      danke für euren lieben Kommentar!
      Ja, so ging es mir mit Bärlauch Deshalb schleunigst mit einem Schnittlauchbeetbesitzer anfreunden 😉

      Liebe Grüße,
      Eva

  1. Pingback: Geröstetes Blumenkohl-Steak mit Schnittlauchblüten-Kapern-Remoulade und Salzkartoffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.