Lachs-Sashimi mit Radieschen-Schnittlauch-Marinade

Frühling lässt sein blaues Band…. ach, was! So ein Käse! Bei uns blühen die Mandelbäume schon längst und irgendwie ist sowieso dieses Jahr alles früher dran. Alles verkehrt, also ich meine, ich freu mich riesig, dass es Frühling wird! Mir ist der Winter – bis auf den Schnee und die Weihnachtsmärkte – ein Gräuel! Kalt, eisiger Wind, Matschschnee, immer tausend Schichten anziehen… einfach doof! Ich lebe ja schon in der „Toskana Deutschlands“ wie es immer so schön heißt. Hier wachsen Feigen, Wein und Kiwi, aber klirrend kalt (für meinen Geschmack) kann es trotzdem werden.

So, genug gemault, die Eiseskälte hat ja jetzt gottlob ein Ende! Und zum Einläuten dieses Frühlings und seiner Frische gibt es heute ein locker-leichtes Vorspeischen von mir. Mit frischem Fisch, knackigen Radieschen und würzigem Schnittlauch!

Ich habe so schönen, knallfrischen Lachs auf dem Markt bekommen, da hat sich das irgendwie ergeben 🙂 Wer schon einmal Sushi gekostet hat, hat vielleicht auch schon einmal von Sashimi gehört. Das ist roher Fisch in dünne Scheiben aufgeschnitten aus der japanischen Küche, der jedoch ganz ohne Reis auskommt. Bei mir gibt es Lachs als Sashimi heute ganz unjapanisch, jedoch nicht weniger lecker!

Radieschen und Schnittlauch mag ich sehr im Blattsalat, machen sich aber auch wahnsinnig gut auf Butterbrot. Heute sind die beiden der Stargast beim Lachs!

Ganz unkompliziert und blitzschnell gemacht! Sehr zur Nachahmung empfohlen 🙂

Lachs-Sashimi mit Radieschen-Schnittlauch-Marinade

Lachs-Sashimi mit Radieschen-Schnittlauch-Marinade

Zutaten für zwei Personen als Vorspeise:

200 g frisches Lachsfilet (ohne Gräten, ohne Haut, Sushiqualität)
1 Bund frische Radieschen
1/2 Bund Schnittlauch
6 EL Olivenöl
2 EL Obstessig (bei mir: Granatapfelessig)
3 EL Buttermilch
1 TL mittelscharfer Senf
1 Prise Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Salz

Zubereitung:

Den Lachs mit einem sehr scharfen Messer in 3-4 mm dünne Scheiben (quer zum Filet) schneiden. Die Radieschen waschen, putzen und das Grün entfernen. Die Radieschen dann in kleine Stifte oder Scheibchen schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in dünne Röllchen schneiden. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade herstellen und die Zutaten sehr gut vermengen.

Das Lachs-Sashimi auf zwei Tellern anrichten und mit den Radieschen und dem Schnittlauch bestreuen. Mit der Marinade großzügig beträufeln.

Tipp: Wir hatten dazu einen Wildkräuter-Blütensalat und frisches Brot. So hatten wir ein ganzes Gericht und waren gesättigt. Man kann dieses Essen aber auch super als leichte Vorspeise servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.