Kiwi-Vanille-Marmelade – Party für dein Frühstücksbrötchen

Kiwi-Vanille-Marmelade

Momentan merke ich, wie meine heißgeliebten Marmelade-Vorräte schwinden. Hätte ich nicht schon von Mama und Oma welche gemopst, dann wäre ich schon völlig blank! Und ja, was Marmelade angeht, da kenne ich (fast) keine Kompromisse.

Zu gut schmeckt mir die selbstgemachte Marmelade. Liegt aber auch irgendwie daran, dass ich diesen puren (unverfälschten!) Geschmack von Frucht so mag. Aber ich will nicht zu sehr abschweifen… Auf dem petit salon du chocolat kürzlich in Neustadt gab es an einem Ständchen auch ausgesuchte, edle Marmelade zum Probieren. Sehr leckere Kombinationen, wie ich fand… Unter anderem probierte ich Erdbeer-Prosecco, Walderdbeer-Tonkabohne und Kiwi-Vanille.

Und als ich dann eben meinen völlig zusammengeschrumpften Marmeladenvorrat betrachtete und sah, dass ich sooo viele leere Einmachgläschen habe, da wurden also flugs Kiwis gekauft und los gings mit der Produktion! Okay, Erdbeeren, geschweige denn Walderdbeeren sind aktuell ja noch nicht so zu haben ;-), also zäumen wir die Liste von hinten auf!

Kiwi-Vanille-Marmelade

Und ich war überrascht! Leider sind Kiwis in den seltensten Fällen im richtigen Reifestadium zu kaufen. Entweder knüppelhart und weit entfernt von essbar oder aber schon so angeschrumpelt… Ich bekam leider (bis auf drei Exemplare, die schon im Obstkorb ihrer Bestimmung harrten) auch nur die gaaanz unreifen Exemplare und dachte schon, dass das mit der Marmelade ja dann nix werden kann! Pah!

Ich kann euch sagen: Selbst mit diesen Kiwis war das Marmeladenresultat superlecker!

Kiwi und Vanille – eine richtig geile Marmeladenkombination :-)! Mein Frühstücksbrötchen und ich waren restlos begeistert. Mal davon abgesehen, dass es natürlich auch mal was anderes ist, als die üblichen Klassiker Erdbeere, Himbeere und Co.! Auch optisch ein echter Hingucker!

Mein Marmeladenrezept mit vier Zutaten schicke ich daher umgehend zu Diana von Kochen mit Diana, die im Kochtopf von Zorra noch bis zum 15.04.17 nach leckeren Brotaufstrichen aller Art sucht.

Blog-Event CXXVIV – Was aufs Brot! Brotaufstriche (Einsendeschluss 15. April 2017)

Jetzt aber wirklich mal zum Rezept:

Kiwi-Vanille-Marmelade

Zutaten für ca. 6 Gläschen à 125 ml:
1000 g feste Kiwifrüchte (geputzt und geschält gewogen) – bei mir 12 Stück
500 g Gelierzucker (2:1)
1 Zitrone (Saft)
1 Vanilleschote

Kiwi-Vanille-Marmelade

Zubereitung:
Die Kiwis schälen und vom harten, weißen Strunk befreien. Das grüne Kiwifleisch in Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft und dem Gelierzucker in eine Schüssel geben. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mark und ausgekratzte Schote zu den Kiwiwürfeln geben.

Alles verrühren und ca. 3 h abgedeckt ziehen lassen.

Nach dieser Zeit in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald alles sprudelnd kocht, die Marmelade insgesamt vier Minuten kochen lassen. Ich habe meine Marmelade noch etwas püriert, sodass sie nicht mehr ganz so stückig ist. Gegebenenfalls auf einem kleinen Tellerchen eine Gelierprobe machen.

Die Marmelade kochend heiß in sterilisierte Gläser füllen, sofort verschließen und abkühlen lassen.

Kiwi-Vanille-Marmelade

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare

  1. Oh, die mache ich gleich nach. Hier warten noch Kiwis. Pur mag die keiner so recht essen, aber in der Marmelade kann ich sie mir richtig gut vorstellen.

  2. Liebe Eva, bei Marmelade bin ich etas heikel. Zu süß darf es nicht sein. Aber ich glaube diese hier trifft genau mein Geschmack…denn unreife Kiwis sind nicht so süß – das Einzige was ich ändern würde: ich würde Gelierzucker 3:1 nehmen…wie gesagt…zu süß darf es nicht sein.
    Ich danke dir für dieses Rezept, werde ich mir auf jedem Fall merken.

    lg, diana

    • Hallo liebe Diana,
      glaub mir, die wär dir nicht zu süß! Mit vollreifen Kiwis vielleicht, aber so war sie perfekt auch für uns! 3:1 wäre too much 😉 Aber falls du es testest, würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen!
      LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.