Triple-Schoko-Schock-Brownies

Seid ihr bereit für den Schokoschock? Dann haltet euch fest, denn dieses Rezept ist nix für Kalorienvermeider oder Schokoverächter 🙂

Es hat eine Weile gedauert, aber ich habe das für mich ultimative Schoko-Brownies-Rezept kreiert – zahlreiche Testversuche (man kann sich schlimmeres vorstellen als immer mal wieder Schoko-Brownies backen und testen zu müssen) und das hier ist mein Ergebnis.

Wer saftig-klitschige Schokobrownies mag, ist hier genau richtig! Für den richtigen Biss sorgen die knackige Schokohülle und Schokoladen- und Walnussstückchen im Teig.

Dieses ultimative Brownie-Rezept bringe ich der lieben Ina von whatinaloves vorbei, die diesen Monat bei ihrem Event „Let’s cook together“ mit dem Thema „Chocoholics an die Macht“ sicher auf den Schoko-Schock vorbereitet ist :-). Weil es ja bald maximal herzig am Valentinstag zugeht, habe ich natürlich nicht widerstehen können und meine Brownies in einer Herzform gebacken.

Schoko-Schock-Brownies
Also ab an die Backbleche!

Triple Schoko-Schock-Brownies

Zutaten für eine Form ca. 25 cm x 25 cm

200 g Schokolade (Zartbitter)
120 g Butter
140 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
3 Eier
200 g brauner Rohrzucker
2 EL Vanillezucker
1 handvoll gehackte Walnusskerne
100 g gehackte Vollmilch-Schokolade (oder Nikoläuse, die noch nicht vernichtet wurden)
2 EL Butter zum Einfetten der Form
200 g weiße Schokolade zum Kuvertieren

Schoko-Schock-Brownies

 

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
200 g Schokolade mit der Butter gemeinsam in einem Töpfchen schmelzen. Das funktioniert am besten mittels Wasserbad. Dazu die Zartbitterschokolade und die Butter in eine kleine Metallschüssel geben und diese auf einen kleinen Topf mit Wasser stellen. Auf diese Art und Weise auf dem Herd erhitzt, kann die Butter-Schokoladenmischung langsam schmelzen.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen.
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die lauwarme Schokoladen-Buttermischung dazugeben. Anschließend die Mehlmischung unterheben. Nun die gehackte Vollmilchschokolade und die Walnüsse dazugeben.

Eine Form oder ein kleines Backblech sehr gut einfetten. Ich habe diesmal eine Herzkuchenform (25 x 27cm) verwendet. Es eignen sich aber auch klassische Brownieformen und ähnliches.

Den Teig nun in die Form füllen und für 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Den Browniekuchen nach dem Backen etwas auskühlen lassen. Am besten in noch lauwarmem Zustand (die Schokolade im Teig wird sonst zu fest und haftet am Boden) sehr (!) vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Triple-Schoko-Schock-Brownies

Nun die weiße Schokolade zum Überziehen der Brownies schmelzen, die Brownies damit kuvertieren und den Schokoladenüberzug fest werden lassen. Der Browniekuchen(herz) kann dann in mundgerechte Brownies geschnitten werden.

Anmerkung: Dieses Rezept beschert saftigste, schokoladigste Brownies. Das hat auch zur Folge, dass der Teig nach dem Backen noch sehr instabil ist – was äußerste Vorsicht beim Stürzen erfordert. Beim ersten Mal hatte ich einen kleinen Sturzunfall mit meinen Brownies, sodass mir ein Stück unkontrolliert abgebrochen ist. Die Brownies aus diesem Teil konnten jedoch mit dem Schokoüberzug gut kaschiert werden- dem Geschmack hat es auf keinen Fall geschadet. Wer stabilere Brownies möchte, sollte die Backzeit verlängern, allerdings ist das dann eher ein trockener Schokokuchen 😉

4 Kommentare

  1. Von stabilen Brownies halte ich im Zweifelsfall auch nicht viel. Lieber ein saftiger Schokoladenkuchen, so wie deiner ist. Er sieht sehr, sehr verführerisch aus!
    Alles Liebe
    hope

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.