Saftige Brownies vom Blech mit Popcorn-Karamelltopping

Saftige Brownies vom Blech mit Popcorn-Karamelltopping

Puh, wie fange ich heute an zu erklären wie es zu diesen sensationellen Brownies kam?!

Also eigentlich wollte ich einem sehr lieben Mädchen, das ich sehr gerne mag, zum 12. Geburtstag eine Torte backen. Da die große Geburtstagssause aber auf einen der heißesten Tage des Jahres fiel, habe ich von sahnigen/cremigen Experimenten abgesehen. Aber wie begeistert man Mädels in diesem Alter mit „langweiligem“ Kuchen?

Man nimmt einfach genau das, was man selber auch geil findet. Okay, vielleicht bin ich zumindest im Herzen auch einfach 12 Jahre alt geblieben. Aber klingt das denn so abwegig: Supersaftig-klitschig-schokoladigste Brownies (schaut lieber nicht ins Rezept WIE VIEL Schokolade da reingewandert ist :-)) mit gerösteten Haselnüssen und einem Topping aus zartschmelzendem Karamell und knackigem Popcorn.

Ich habe ja hier schonmal extrem gute Triple-Schoko-Schock-Brownies gebacken, aber ich muss gestehen: Diese hier schmecken mir noch besser! Aber gut, es gibt Schlimmeres, als den Schokowahnsinn noch zu steigern :-)!

Beim Geburtstagskind und ihren (gleichaltrigen) Gästen kamen die Brownies auf jeden Fall extrem gut an. Trotz 39 Grad waren die weg wie nix, was mich riesig gefreut hat.

Saftige Brownies vom Blech mit Popcorn-Karamelltopping

Denn Hand aufs Herz: Kinder in dem Alter können auch verflucht ehrlich sein. Und sagen dann auch einfach: Joar, kann man essen oder lassen es einfach liegen. Das wäre ja der Supergau gewesen! Also Teenie-Feuerprobe bestanden! Puh!

Das Beste hat allerdings mein Mann gebracht: Ich habe (logischerweise) die Brownies auf dem Blech gebacken auf dem ich sie auch zum Geburtstag transportieren wollte. Habe die Schokokuchen nur geschnitten aka portioniert. Fragt er mich mit Unschuldsmiene, was ich denn mit den Abschnitten und Kuchenresten zu tun gedenke, die doch sicherlich übrig bleiben :-). Ein Schelm, wer meinen könnte, dass er gehofft hat, auch was abzubekommen. Ein Glück war das Geburtstagsmädchen großzügig und hat ihm was abgegeben.

Saftige Brownies vom Blech mit Popcorn-Karamelltopping

Hier also auch für alle anderen Schokoholics mein Brownie-Rezept:

Saftige Brownies vom Blech mit Popcorn-Karamelltopping

Zutaten für ein ganzes Blech voll Schokoglück:
250 g Butter
225 g gehackte Vollmilchschokolade
200 g gehackte Zartbitterschokolade
75 g Kakaopulver (ungesüßt)
35 g Erdnussöl (alternativ Sesamöl)
250 g Zucker
4 Eier (Größe M)
100 g Weizenmehl (Type 405)
10 g Backpulver (2/3 eines Päckchens)
5 g Salz

zusätzlich:
200 g grob gehackte Vollmilchschokolade
75 g geröstete & grob gehackte Haselnusskerne

Für das Popcorn-Karamelltopping:
Sonnenblumen- oder Erdnussöl (so viel, dass der Pfannen- oder Topfboden bedeckt ist)
100 g Popcornmais
6 EL Puderzucker
200 g Zucker
200 g Sahne
Achtung: Es wird für die Brownies deutlich weniger Popcorn benötigt, aber da niemand frischem Popcorn widerstehen kann, mache ich immer lieber deutlich mehr zum Knabbern! Wer wirklich nur die Brownies damit schmücken will, dem reicht ca. 1/4 der Menge :-).

Saftige Brownies vom Blech mit Popcorn-Karamelltopping

Zubereitung:

Die Butter in einem Töpfchen schmelzen. Sobald die Butter flüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und 225 g Vollmilch- und 200 g Zartbitterschokolade hinzufügen. Die Schokolade schmilzt unter permanenten Rühren in der Resthitze der verflüssigten Butter. Kakaopulver und Öl zugeben und ebenfalls unterrühren.

Den Ofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Zucker mit den Eiern stark mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine ca. 5 Minuten weißschaumig und luftig aufschlagen.

Die vorbereitete Schokoladenmischung nun im Strahl und bei mäßigem Tempo in die Zucker-Ei-Masse einarbeiten. Ist alles schön gleichmäßig schokoladig und vermengt, Mehl, Backpulver und Salz auf den Brownieteig sieben. Zusätzlich nun die Vollmilchschokolade und die gerösteten Haselnusskerne zugeben. Mit einem Löffel oder einem Rührspatel nun nur so lange rühren bis alles untergehoben ist.

Ein Backblech ausreichend mit Backpapier auslegen und den Teig mit dem Teigschaber gleichmäßig dick auf das gesamte Blech aufstreichen. Die Brownies nun für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Sie bekommen eine minimale Kruste oben und sind in der Mitte schön saftig und klitschig, wie es sich für anständige Brownies gehört.

Nach dem Backen das Blech mit den Brownies aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen. Derweil das Popcorn zubereiten: Hierfür einen ausreichend großen Topf oder eine Pfanne (jeweils mit Deckel ausgestattet!) so weit mit Öl befüllen, dass der Boden bedeckt ist. Das Öl erhitzen. Nun die Maiskörner hineingeben und darauf achten, dass sie gut verteilt sind und nicht auf einem Haufen. Den Deckel aufsetzen und warten bis die Maiskörner aufpoppen. Achtung, das Popcorn nicht extrem erhitzen, sondern nur so, dass die Maiskörner sich öffnen/poppen. Sind fast alle Maiskörner gepufft, die Pfanne vom Herd nehmen, vorsichtig öffnen und das Popcorn in eine große Schüssel geben. Noch warm mit gesiebtem Puderzucker bestäuben und gründlich vermengen, sodass das gesamte Popcorn gesüßt ist. Das fertige Popcorn beiseite stellen.

Für das Karamell den Zucker in einem Töpfchen hellbraun karamellisieren lassen. Nimmt der Zucker Farbe mit der Sahne ablöschen und dabei darauf achten, dass man nicht von der spritzenden Sahne-Zuckermischung getroffen und verbrannt wird. Unter Rühren nun das kurzzeitig festgewordene Karamell wieder lösen und erhitzen bis es wieder flüssig ist.

Die Brownies nun in rechteckige Stücke schneiden. Auf jedes Browniestück einen Klacks des Karamells geben. Darauf dann jeweils etwas Popcorn geben. So mit den gesamten Brownies verfahren. Das übrige Karamell dann mit einem kleinen Löffel oder einer Gabel über sämtliche Brownies obenauf versprenkeln. Nur nicht zu wild, sonst muss die Küche hinterher generalsaniert werden.

Tipp: Wer aus den Brownies lieber ein Dessert zaubern will, serviert die Brownies (ohne Topping) in handliche Stücke geschnitten noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis und einem Klacks geschlagener Sahne – geht wirklich immer! Sind die Brownies schon ausgekühlt, hilft ein kurzer Aufwärmstopp in der Mikrowelle ;-).

Saftige Brownies vom Blech mit Popcorn-Karamelltopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.