Hackbällchen à la Evchen

Hackbällchen 2

Manchmal sind die „einfachen“ Dinge immer wieder gut. Hackbällchen, Fleischpflanzerl, Buletten oder wie man sie auch nennen mag, sind lecker und es gibt sie in unzähligen Varianten. Ich habe meine eigene Variante und sie erfüllen die allgemeingültige Voraussetzung, die Hackbällchen definitiv haben müssen: Außen schön braun und knusprig angebraten und innen durchgegart, aber schön saftig und fluffig… zum Reinbeißen eben…

Hackbällchen à la Evchen

Rezept für zwei Personen als Hauptgericht:

500 g gemischtes Hack oder Rinderhack
2 EL Semmelbrösel
1 Ei
1 kleiner Zweig Rosmarin
3 kleine Zweige Oregano
5 Zweige Thymian
1 handvoll Petersilie
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
2 Frühlingszwiebeln mit Grün
100 g Feta
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Butter zum Anbraten

Das Hack mit den Semmelbröseln, dem Ei und dem Paprikapulver gut verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter fein hacken und die halbierten Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.
Bei den Kräutern kann variiert werden – je nach Verfügbarkeit – oder im Notfall auch auf getrocknete Kräuter zurückgegriffen werden.
Anschließend die Kräuter und die Frühlingszwiebeln zur Hackmasse geben und vermengen. Den Feta in Würfel schneiden.

Aus der Hackmasse kleine Bällchen formen und kleine Kuhlen hineindrücken. In jedes Hackbällchen auf diese Art und Weise dann einen Fetawürfel füllen und die Kuhle mit Hack umschließen.
Eine Pfanne mit Butter stark erhitzen und die Hackbällchen von allen Seiten goldbraun anbraten. Auf Küchenkrepppapier entfetten und direkt servieren.

Die kleinen Bällchen können auch super kalt gegessen werden oder ganz
klassisch als Fingerfood gereicht werden.
Auch auf dem Grill machen sich die würzigen Bällchen sehr gut!

P.S.: Bitte verzeiht die suboptimale Bildqualität – es war das allerletzte Tageslicht und wir waren sehr hungrig 🙂

 

Hackbällchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.