Supercremiges Joghurteis mit Karamellsauce – perfektes Eis mit nur vier Zutaten

Joghurteis mit Karamellsauce

Kaum kommen die ersten Sonnenstrahlen raus, bricht bei mir gefühlt der Frühlingsmodus aus.

Und was darf da nicht fehlen: Genau, ein Eis. Wie ist das bei dir? Muss es erst mindestens 25 Grad Außentemperatur haben, oder geht Eis immer? Eigentlich bin ich in der Eisdiele meines Vertrauens mehr als oldschool unterwegs…

Die freundliche, alte Dame (und Mama des Eisdielenbesitzers) schmunzelt immer schon, wenn ich mit Herrn W. vorbei komme und fragt: Na, darfs wieder ein Krokant-Becher sein? Ohne jetzt Klischees unnötig bedienen zu wollen, scheint sie sich uns zwei als Krokantbecher-Fans sehr gut merken zu können (und dass, obwohl die Eisdiele mehr als enorm gut frequentiert ist…), weil wir mit Sicherheit die einzigen Menschen U 60 sind, die uns völlig in den Krokantbecher verliebt haben. Aber okay, es ist auch selbstgemachter Krokant mit richtig großen Nussstückchen und nicht so doofer, gekaufter… vom genialen (!) Eis ganz zu schweigen. Aber Krokantbecher sind wohl bei den Mittdreißigern nicht so hip und nur was für Kenner ;-).

Nicht umsonst gibts hier auf meinem Blog auch eine extra Kategorie namens ice, ice baby!

Aber es ist bei mir beim Eis wie beim Essengehen auch. Gerne mal auswärts, aber da wir im Besitz einer wunderbaren Eismaschine sind, kann man das auch prima zu Hause machen! So kitzelten mich die vergangenen Tage die Sonnenstrahlen im Gesicht und mein Eis-Hunger war direkt wieder aus dem Winterschlaf geweckt.

Joghurteis mit Karamellsauce

Sehr lange schon wollte ich ein feines Joghurteis machen. So ein richtig megagigantomanisch-cremiges… Eines das auf der Zunge schmilzt, aber nicht so fettig ist. Eines das intensivst nach Joghurt schmeckt und trotzdem einen Hauch Frische mitbringt. Eines, das zwar süß ist, aber nicht übertrieben. Es gibt zwar auf evchenkocht bereits ein Joghurteis-Rezept, aber man muss sich ja ständig verbessern.

Und das Joghurteis hier war noch um Längen besser, weniger Zucker und noch viiiel mehr Sahnejoghurt. Das macht den Unterschied. Hammer, kann ich euch sagen…

Joghurteis mit Karamellsauce

Weil ich ja doch noch ein bisschen Sauerei auf dem Tisch haben wollte, habe ich mir aber überlegt, ob zu diesem fantastischen Joghurteis nicht auch eine feine Karamellsauce passen würde… Wohlwissend, dass ich beim Ablichten dieses Joghurteises MIT Sauce auf jeden Fall keine guten Fotos zustande bekäme, ohne ordentlich die Bude einzusauen… 🙂

Aber was mache ich nicht alles für einen superleckeren Blogbeitrag ein superleckeres Eis. Habe ich schon erwähnt, dass es frecherweise nur vier Zutaten bedarf?

Hab ich euch eisfiziert? Dann auf!

Du willst nix mehr hier verpassen: Dann solltest du schleunigst mein evchenbriefchen kennenlernen! Also, nachdem du das Eis gegessen hast :-).

Joghurteis mit Karamellsauce

Supercremiges Joghurteis mit Karamellsauce

Zutaten für eine Schüssel / ca. 10 Bällchen Eis mit der Eismaschine:
450 g griechischer Sahnejoghurt (bitte auf keinen Fall fettreduziert o.ä. das Fett wird für die Cremigkeit benötigt!)
75 g Zucker
200 g Schlagsahne
1/2 unbehandelte Zitrone (Abrieb der Schale)

Zutaten für die Karamellsauce:
70 g Zucker
100 g Schlagsahne

Zubereitung:

Den Joghurt mit dem Zucker nur so lange in einer Schüssel verrühren bis ihr keine Zuckerkristallkörnchen mehr wahrnehmt. Die Sahne in einem separaten Gefäß steifschlagen und vorsichtig unter den Joghurt heben. Mit einer feinen Zitrusreibe die Schale der Zitrone abreiben und ebenfalls unterheben.

Die Joghurteis-Masse nun in eine Eismaschine geben und ca. 60 Minuten gefrieren lassen.

Anschließend das Eis für die perfekte Konsistenz ca. 2 h im Tiefkühler nachgefrieren lassen.

Für die Karamellsauce den Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren lassen. Mit der Sahne aufgießen (Achtung, das könnte zischen und spritzen!) und unter rühren so lange köcheln lassen bis sich das Karamell wieder vollständig verflüssigt und mit der Sahne zu einer cremigen Sauce verbunden hat.

Die Karamellsauce vom Herd nehmen. Sofern sie nicht sofort verwendet wird, im Kühlschrank lagern.

Aus dem Joghurteis Bällchen mit einem unter Wasser erwärmten Eisportionierer formen und mit der Karamellsauce beträufeln. Sofort genießen und wegschlecken!

Tipp: Sehr gut machen sich auch bestimmt ein paar Streusel Krokant auf dem Eis ;-).

Anmerkung: Das Joghurteis ist für den Verzehr am selben Tag bestimmt. So ist die Konsistenz wirklich perfekt. An den Folgetagen ist es selbstverständlich genießbar, aber muss eine ganze Weile antauen bis es formbar ist.

2 Kommentare

    • Hach, da sind wir einer Meinung! 🙂 Bei uns haben schon einige geöffnet (zum Glück), aber das war auch allerhöchste Zeit!
      Vielen lieben Dank dir!
      Liebe Grüße,
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.