Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne – alkoholfrei, lila und erfrischend!

Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne - alkoholfrei, lila und erfrischend!

Aktuell verzichte ich nach wie vor auf Alkohol, sodass mir jede alkoholfreie (trinkbare) Abwechslung sehr willkommen ist.

Tagsüber gehöre ich zur Tee- und Wasserfraktion, aber gerade abends auf Couch oder Terrasse, darf es auch mal mit Geschmack sein. Die meisten alkoholfreien Optionen sind mir jedoch schlicht zu süß und die käuflich erwerbbaren Geschmacksrichtungen häufig ziemlich langweilig. Die meisten alkoholfreien Sekte sind so pappig unlecker… Pfui Deiwel! (Wie man hier bei mir in der Region treffend feststellt…)

Was trinkst du aktuell am liebsten, wenn es nicht nur darum geht, den Durst zu löschen?

Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne - alkoholfrei, lila und erfrischend!

Wirklich leckere Alternativen sind also rar und ich freue mich immer, wenn ich auf ein feines Getränk stoße. Aber manchmal muss man auch selbst kreativ werden, denn ausgehen ist ja aktuell eher nicht so :-).

Auf der Karte eines Lokales in Hamburg, das wir vor gefühlten Ewigkeiten besucht haben, gab es eine kleine Auswahl an sehr coolen, hausgemachten Limonaden. Wobei sie eher fruchtig, als süß waren. Eine davon vereinte Heidelbeere und Tonkabohne in einem alkoholfreien Getränk. Und was in einem Muffin eine gute Idee ist, kann ja wohl flüssig nicht verkehrt sein?!

Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne - alkoholfrei, lila und erfrischend!

So kam ich auf die Idee mir meinen eigenen, kleinen Sirup aus Heidelbeeren und Tonkabohne zu köcheln, der dann mit Soda oder Mineralwasser zu einem äußerst guten Getränk wird. Nicht so süß (außer man übertreibt es mit der Sirupdosierung) und genau richtig heidelbeerig mit einem ordentlichen Knall Tonkabohne. Als Sahnehäubchen habe ich noch frischen Zitronenthymian gepflückt und etwas davon ins Glas gegeben. Gibt einen zarten, frischen Hauch, aber nicht so aufdringlich, dass man meint, die Limo wäre in die Kräuterbutter gefallen… Und das gibts ja wohl nirgendwo zu kaufen!

Wie ich höre, gibt es ja sogar einen Limonadenhersteller, der sein Getränk aufgrund eines zu niedrigen Zuckergehaltes eigentlich nicht mehr Limonade nennen darf! Eine der wenigen „Limonaden“ die mir schmeckt – eben weil nicht so süß!

Ihr merkt schon: Man muss selber ran, wenn man was Besonderes trinken möchte!

Wer natürlich mit Bumms trinken möchte, der kann den Sirup alternativ auch in ein Gläschen trockenen Sekt gießen. Nie verkehrt ;-). Der Sirup für die Heidelbeer-Limonade lässt sich übrigens auch ganz hervorragend über Joghurt- oder Vanilleeis träufeln… Und extrem gut zu gratiniertem Ziegenkäse. Aber ich schweife ab. Heute gehts ja um Erfrischung im Glas.

Noch mehr Flüssiges und vor allem schöne Rezepte dafür sucht Simone aktuell bei Zorra beim virtuellen Blogevent Zum Wohl!. Da stoße ich doch gerne mit an!

Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne - alkoholfrei, lila und erfrischend!

Hier also mein kleines Rezeptchen:

Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne

Zutaten für ein kleines Fläschchen Sirup bzw. ca. 150 ml:
150 g Heidelbeeren (TK-Ware, sie müssen besonders reif und saftig sein)
1 Schnapsglas voll Wasser
4 EL Zucker
1 Tonkabohne (aus Apotheke oder im gut sortierten Supermarkt meist bei den Backwaren oder in der Gewürzecke zu finden)

zum Genießen:
Mineralwasser oder Soda
Eiswürfel
einige Zweige frischer (Zitronen)-Thymian
einige Scheiben frische Zitrone (unbehandelte Schale)

Zubereitung:

Die aufgetauten Heidelbeeren in ein Töpfchen geben und mit einem Schluck Wasser und der Tonkabohne einmal aufkochen. Mit einem Löffel die Beeren andrücken. Die angekochten Beeren in ein Sieb geben und zwei bis drei Stündchen in einen kleinen (sauberen) Topf abtropfen lassen. Nochmals die Beeren ausdrücken und den Saft mit der Tonkabohne und dem Zucker in dem Topf fünf Minuten stark kochen lassen bis der Saft etwas andickt.

Den Heidelbeer-Sirup vom Herd nehmen, die Tonkabohne entfernen und abkühlen lassen. Die „benutzte“ Tonkabohne kann unter fließendem, kalten Wasser abgespült und an der Luft getrocknet werden – anschließend kann man sie durchaus nochmals verwenden. Je nachdem wie stark eingekocht wurde, erhält man entsprechend etwas mehr oder weniger Sirup.

Für die Zubereitung der Heidelbeer-Limonade ein paar Eiswürfel, eine Zitronenscheibe sowie ein bis zwei Zweige Thymian in ein Glas geben. Mit Mineralwasser oder Soda auffüllen und pro Glas ca. 1-2 TL Heidelbeer-Tonkabohnen-Sirup zugeben.

Die Heidelbeer-Limonade umrühren und eiskalt genießen!

Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne - alkoholfrei, lila und erfrischend!

Selbstgemachte Heidelbeer-Limonade mit Tonkabohne - alkoholfrei, lila und erfrischend!

Blog-Event CLXII - Zum Wohl! (Einsendeschluss 15. April 2020)

8 Kommentare

    • Hallo liebe Simone,
      vielen Dank! Das ist ja auch ein klasse Thema, da ist es Ehrensache, dass ich mir auch was einfallen lasse!
      Liebe Grüße,
      Eva

  1. Liebe Eva,

    ich liebe selbstgemachte Limonaden sehr und finde es großartig, auf unbekanntere Kombinationen zu stoßen. Deine Kreation klingt wirklich wunderbar! Da stoße ich mit meinem lila Cocktail gerne mit Dir an! : )

    Herzliche Grüße aus Kassel
    Marie-Louise

    • Hallo liebe Marie-Louise,
      das ist aber lieb! Vielen Dank!
      Und für alle, denen es zu alkoholfrei zugeht: Da kann man ja ein bisschen was reintun :-)!
      Liebe Grüße aus der Pfalz,
      Eva

  2. Liebe Eva,
    da stoße ich sehr gerne mit Dir an. Das sieht wirklich köstlich aus – was für eine tolle Farbe!
    Herzlichst, Conny

  3. Boah, der klingt lecker und sieht auch ganz toll aus! Und die Gläser, ich liebe sie… Zum Wohl liebe Eva, ich hoffe wir können irgendwann wieder mal in echt anstossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.