Sandwich Pfälzer Art – Sauerkraut-Brot mit Blutwurst, karamellisiertem Sauerkraut und Majoran-Sauce

Sandwich Pfälzer Art - Sauerkraut-Brot mit Blutwurst, karamellisiertem Sauerkraut und Majoran-Sauce

Vor ein paar Tagen gabs ja hier mein selbstgebackenes Sauerkraut-Brot zu sehen.

Glücklicherweise habe ich gleich zwei Brote gebacken, sodass wir eines einfach mit etwas Salzbutter vernascht haben… Brot Nummer zwei hatte nämlich eine andere Bestimmung: Es wurde zum Sandwich Pfälzer Art!

Sandwich Pfälzer Art - Sauerkraut-Brot mit Blutwurst, karamellisiertem Sauerkraut und Majoran-Sauce

Ja, ihr habt richtig gehört! Schon viel zu lange wollte ich mal wieder ein Sandwich machen. Also so ein richtig geiles. Keines mit labberigem Toast und geschmacksneutraler Mayo oder was es so manchmal zu kaufen gibt. Den nötigen Schubs hat mir Zorra gegeben, die das Jahr 2020 nutzt, um das Sandwich great again zu machen! Da schließe ich mich sehr gerne an.

Aber zurück zum Sandwich: Das saftige Sauerkraut-Brot wird bestrichen mit einer leicht grünen und würzigen Majoran-Sauce und belegt mit karamellisiertem Sauerkraut und angebratenen Blutwurstscheiben. Eine ganz deftige, aber extrem würzig-leckere Angelegenheit. Alle Zutaten für dieses feine Pfälzer Sandwich kommen auch aus der Region! Aber nicht nur deshalb schmeckt es so gut…

Sauerkraut hat ja per se nicht nur Freunde. Okay, versteckt im Brot zum Saftigmachen, würden es wohl die meisten Sauerkrautverächter tolerieren, aber karamellisiert? Und dann noch auf dem Sandwich?
Sandwich Pfälzer Art - Sauerkraut-Brot mit Blutwurst, karamellisiertem Sauerkraut und Majoran-Sauce

Ich sage euch: YES! Sauerkraut zu karamellisieren ist echt ne Geheimwaffe. Es riecht immer noch nach Sauerkraut, aber die Mischung aus Säure und Süße, ich sags euch… So geil zusammen auf dem Brot und der würzigen Blutwurst!

Sandwich Pfälzer Art - Sauerkraut-Brot mit Blutwurst, karamellisiertem Sauerkraut und Majoran-Sauce

Sandwich Pfälzer Art

Zutaten für zwei große Sandwiches:
1 Sauerkraut-Brot (notfalls geht auch ein kleines Baguette)

Für das karamellisierte Sauerkraut:
350 g frisches (ungekochtes) Sauerkraut
6 EL Zucker

Für die Majoran-Sauce:
1 kl. Bund frischer Majoran (ca. 25 g)
50 ml Milch
1 TL mittelscharfer Senf
100 ml Pflanzenöl
50 g Crème fraîche
Pfeffer aus der Mühle
Salz
1 Prise Zucker

1/2 Ring getrocknete und geräucherte Blutwurst (im Naturdarm)

optional für die Deko: ein paar Blättchen frischer Majoran

Zubereitung:

Zunächst das Sauerkraut sehr gründlich auspressen, sodass möglichst viel Saft austritt. In einem Sieb etwas abtropfen lassen. Nun drei Eßlöffel Zucker gleichmäßig in eine Pfanne streuen und das Sauerkraut darüber ausbreiten. Den übrigen Zucker darüber streuen und bei mittlerer Hitze langsam und unter regelmäßigem Rühren karamellisieren lassen. Das Karamellisieren dauert seine Zeit, da zu viel Hitze das Kraut verbrennen würde. Je nach Herd kann das Sauerkraut etwas trocken werden – in diesem Fall schnapsglasweise etwas Wasser zugeben, sodass nichts austrocknet. Nach ca. 30-40 Minuten nimmt das Sauerkraut eine leicht goldgelbe Farbe an und beginnt zu karamellisieren. Je länger man den Prozess zieht, umso intensiver wird die Farbe.

Das fertig karamellisierte Sauerkraut warmhalten.

Für die Majoran-Sauce die Blättchen des Majoran von den Stängeln zupfen. Mit der Milch und dem Senf in einem Mixbecher sehr glatt pürieren. Öl und Crème fraîche zugeben und nochmals kurz aufmixen, sodass eine glatte Sauce entsteht. Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Die Sauce beiseite stellen.

Das Brot erst vertikal und dann horizontal halbieren.

Die Schnittseiten auf einem Grillrost oder in einer leicht gefetteten Grillpfanne anrösten.

Derweil die Blutwurst in dünne Scheiben aufschneiden. Nicht zu dünn schneiden, sonst schmilzt und zerfällt sie beim Braten. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Blutwurstscheiben beidseitig kurz anbraten, sodass sie leichte Röstaromen bekommt.

Für den Zusammenbau des Sandwich zunächst die Schnittseiten mit etwas Majoransauce beträufeln. Auf jedes Sandwich großzügig karamellisiertes Sauerkraut geben und die gebratenen Blutwurstscheiben obenauf legen. Wer möchte, kann noch etwas frischen Majoran darübergeben. Nun die Sandwichoberseite darauf legen und das Sandwich sofort genießen.

Anmerkung: Es entsteht eventuell etwas mehr Sauce als benötigt. Allerdings gehöre ich zur Fraktion, die ein Sandwich auch gerne nochmal in die Sauce dippen… Wer soviel Sauce nicht braucht, kann sie am nächsten Tag zu selbstgemachten Fischstäbchen oder pochierten Eiern und Salzkartoffeln genießen.

Sandwich Pfälzer Art- Sauerkraut-Brot mit Blutwurst, karamellisiertem Sauerkraut und Majoran-Sauce

Sandwich Pfälzer Art- Sauerkraut-Brot mit Blutwurst, karamellisiertem Sauerkraut und Majoran-Sauce

1 Kommentare

  1. Pingback: Das Büezer-Sandwich – {Salami-Bürli} – 1x umrühren bitte aka kochtopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.