Rhabarber-Mandel-Eis (mit und ohne Eismaschine) – cremiger Traum…

Rhabarber-Mandel-Eis

Gefühlt Jahrmillionen will ich unbedingt ein cremiges Eis mit Rhabarber essen und am besten noch selber zubereiten.

Nachdem ich hier mal ein äußerst delikates Mandeleis gegessen habe und sowieso dringend der Meinung bin, dass Mandel und Rhabarber nicht nur im Kuchen ein extrem gutes Duo sind, habe ich mich dann auch mal darangemacht. So habe ich kurzerhand das Rezept fürs Mandeleis aus der Kochschule ein bisschen umgemodelt und den Rhabarber dazugebaut.

Es wurde nicht nur unverschämt cremig, sondern auch einfach extrem lecker. Durch die Mandelnote ist der Rhabarber weder zu sauer noch zu „hart“ und penetrant, aber das Ganze bekommt einfach eine schöne Balance in Sachen Süße und Säure. Dringende Nachgefrierempfehlung (nachkochen kann man ja schlecht…)!

Okay, und Eis ist aktuell eh immer eine gute Idee. Wie gut, dass ich am Wochenende zu meinen Großeltern fahre und der Rhabarber dort gigantische Ausmaße aktuell hat. Oder findet ihr es verrückt, wenn man ein ganzes Gefrierfach voll mit Rhabarber-Mandel-Eis hat?!

Ich geh jetzt noch ne Kugel essen :-). Aber hier schonmal mein Rezept:

Rhabarber-Mandel-Eis
Rhabarber-Mandel-Eis (mit und ohne Eismaschine)

Zutaten für ca. 6 Personen als Dessert:
400 g Rhabarberstangen (geschält und geputzt gewogen)
100 g Zucker
150 ml Vollmilch
150 ml Sahne
3 sehr frische Eigelbe (Eier Größe M)
180 g ungeschälte Mandelkerne (also mit braunem Häutchen)

Rhabarber-Mandel-Eis

Zubereitung:
50 g des Zuckers in eine Pfanne geben und ohne zu rühren karamellisieren lassen. Derweil die geschälten Rhabarberstangen in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Sobald der Zucker hellbraun geworden ist die Rhabarberstücke zugeben und rührend einköcheln lassen. Der Rhabarber enthält mehr Wasser als es auf den ersten Blick scheint, daher einen Moment Geduld haben. Sobald er Wasser „zieht“ den Rhabarber bei starker Hitze kompottartig einköcheln lassen. Hierbei nicht abdecken, da nur so die Flüssigkeit auch einkochen bzw. verdampfen kann. Dieser Vorgang dauert ungefähr 20 Minuten.

Sobald der Rhabarber ausreichend eingekocht ist, vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer sehr gründlich pürieren (sonst gibts nachher hässliche Fädchen im Eis…). Das Rhabarberpüree beiseite stellen und abkühlen lassen.

Nun die Mandelkerne in heißem Wasser kurz blanchieren, abseihen und die braunen Häutchen dann abpfriemeln. Die geschälten Mandelkerne nun kurz trocknen lassen. Eine Pfanne erhitzen und die Mandeln in dieser ohne Zugabe von Fett von allen Seiten rösten bis sie duften. Die Mandeln nun aus der Pfanne nehmen und grob hacken. Die gehackten Mandeln beiseite stellen.

Milch und Sahne in einen Topf geben mit den gehackten Mandeln und einmal aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen. Die Mandeln nun abseihen und entfernen (oder wenn man gerade so im flow ist noch als Einlage für einen Rührkuchen benutzen). Die Mandel-Sahnemischung nun erneut aufkochen lassen.

Den übrigen Zucker (50g) und die drei Eigelbe mit dem Schneebesen kräftig in einer hitzebeständigen Schüssel schlagen. Die noch heiße Mandelmilch in dünnem Strahl zugießen und dabei kräftig weiterschlagen. Sobald die gesamte Mandelmilch eingearbeitet ist noch ein wenig weiterschlagen und die Schüssel in ein kaltes Wasserbad (zum Beispiel in der Spüle) stellen, um die Eismasse zügig abzukühlen. Nun das vorbereitete Rhabarberkompott zugeben und ebenfalls einarbeiten.

Die Masse nun in eine Eismaschine geben und ca. 60 Minuten gefrieren lassen.

Für die Zubereitung ohne Eismaschine das Eis in eine Form geben und alle halbe Stunde für mindestens vier Stunden immer wieder umrühren. Je regelmäßiger gerührt wird, umso weniger kristallisiert das Eis.

Das Eis hat nach dieser Zeit noch eine sehr softeisige Konsistenz. Um wirklich schöne Bällchen oder Nocken zu formen, sollte man dem Rhabarber-Mandel-Eis noch zwei bis drei Stündchen im Tiefkühler spendieren.

Tipp: Wir mögen Eis, das nicht nur cremig ist, sondern auch Stückchen enthält. Hierfür einfach sehr kleingehackte Rhabarberstangen in Zucker kurz anbraten und gegen Ende der Gefrierzeit unterziehen.

Anmerkung: Ich habe das Eis auf geschmorten Rhabarberstreifen angerichtet, die ich zu kleinen Schnecken gedreht habe.

Rhabarber-Mandel-Eis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.