Orientalischer, roter Reissalat mit Granatapfel, Cranberries und Spinat

Orientalischer, roter Reissalat mit Granatapfel, Cranberries und Spinat

Eigentlich wollte ich diesen leckeren, roten Reissalat schon vor meinem Urlaub veröffentlichen, aber ehrlich gesagt, war vor meinem Urlaub die Luft ein bisschen raus und ich merke, dass meine Kraft in der finalen Phase meiner Schwangerschaft doch nicht unendlich ist. Welch Überraschung ;-)!

Deshalb gehe ich es lieber etwas langsam an und habe die Tage der Erholung genutzt, um ein bisschen aufzutanken. Aber da dieser Salat wirklich immer schmeckt – entweder als originelle Grillbeilage oder auch Single als komplettes Abendessen, hat er eben jetzt erst seinen großen Auftritt!

Erst habe ich überlegt, ob dich das Rezept interessieren könnte, denn es ist ja “nur” ein Reissalat. Aber wir fanden ihn so extrem lecker und auch mit den unterschiedlichen Aromen und Konsistenzen so spannend, dass ich ihn nicht vorenthalten wollte.

Orientalischer, roter Reissalat mit Granatapfel, Cranberries und Spinat

Im Gegensatz zu (totgekochtem) weißem Reis, hat nämlich dieser rote Reis ähnlich dem bekannteren, schwarzen Wildreis einen tollen Biss und ein schönes, nussiges Aroma, das zusammen mit Spinat, süßlichen Cranberries, knackigen Granatapfelkernen einfach ein rundes Geschmackserlebnis liefert. Wir waren hin und weg.

Bei dem von mir verwendeten roten Reis handelt es sich übrigens um eine spezielle Reissorte, die in Italien angebaut wird und nicht um den vermutlich bekannteren im asiatischen Raum gebräuchlicheren, fermentieren, roten Reis. Dieser italienische, rote Reis hat natürlicherweise seine rote Farbe und erhält sie auch nicht durch den Anbau in tonhaltiger Erde oder ähnlichem. Den gibts natürlich nicht überall zu kaufen, aber wenn du ihn in die Finger bekommst: Kaufen! Als Alternative kann man aber auch ganz prima den gut erhältlichen, schwarzen Wildreis nehmen.

Übrigens ist dieser rote Reissalat nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan. War keine Absicht, hat sich einfach so ergeben. 🙂 Was dem Geschmack aber null Abbruch tut. Ich wollte es nur mal erwähnen :-).

Wir haben ihn beim ersten Mal ganz pur genossen, aber ich finde es machen sich dazu auch ganz herrlich gegrillte Kräuterseitlinge, würziger Fetakäse vom Grill oder auch Grill-Auberginen mit Za’atar gewürzt.

In jedem Fall ein super Mitbringsel für Bettinas und Zorras Grillparty mit vielen tollen Rezepten rund ums Barbecue!

Orientalischer, roter Reissalat mit Granatapfel, Cranberries und Spinat

Orientalischer, roter Reissalat mit Granatapfel, Cranberries und Spinat

Zutaten für eine Salatschüssel:
(ausreichend als Beilage für vier Personen)

150 g roter Reis (in ungegartem Zustand gewogen; bereits gekocht, abgetropft und abgekühlt)
=> es handelt sich um roten (naturbelassenen) Reis aus Italien, nicht um die fermentierte (in Asien verwendete) Variante, lässt sich dieser nicht bekommen, klappt das auch toll mit schwarzem Wildreis
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
4 EL Pinienkerne
3 EL getrocknete Cranberries
1 kleine Karotte
250 g Blattspinat (am besten frisch, notfalls aufgetaute TK-Ware)
2 EL dunkler Balsamico
Salz zum Abschmecken
Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken
Chilipulver zum Abschmecken
1 kleines Bund frische Petersilie
1 Kaffeetasse voll frischer Granatapfelkerne

Zubereitung:

Die Schalotte und die Knoblauchzehe jeweils schälen und beides fein würfeln. Den Spinat gründlich waschen, verlesen, putzen und gründlich abtropfen lassen. Die Karotte putzen, schälen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten bis sie duften und anschließend beiseite stellen. Die Petersilie ebenfalls waschen, trocken schüttel und die Blättchen fein hacken. Die Cranberries grob hacken.

In einer Pfanne die Hälfte des Olivenöles erhitzen und die Schalotten- und Knoblauchwürfelchen anschwitzen. Die Karottenwürfelchen zugeben und unter rühren einige Minuten anbraten. Den Blattspinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat, sollte er etwas Flüssigkeit gelassen haben, etwas abtropfen lassen.

Nun in eine ausreichend große Schüssel den roten Reis geben. Den gegarten Spinat sowie die Pinienkerne, die gehackte Petersilie und die Granatapfelkerne zugeben. In einem Schüsselchen separat aus dem übrigen Olivenöl und dem Balsamico ein Dressing anrühren und über den roten Reissalat geben. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.

Guten Appetit!

Anmerkung: Sollte der Salat nicht sofort verzehrt werden, bitte unbedingt aufgrund des Spinates kühl stellen.

Blog-Event CLXXVII – Grillzeit! (Einsendeschluss 15. August 2021)

Orientalischer, roter Reissalat mit Granatapfel, Cranberries und Spinat

Orientalischer, roter Reissalat mit Granatapfel, Cranberries und Spinat

3 Kommentare

  1. Liebe Eva,
    dein orientalischer Reissalat klingt wirklich fantastisch. Ich liebe ja Gerichte mit vielen verschiedenen Aromen und so würde mir dein roter Reissalat sicherlich auch gut schmecken 🙂 Vielen Dank, dass du mitmachst.
    Viele Grüße, Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.