Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns

Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns

Zeit für eine neue Backherausforderung bei mir! Nee, Quatsch… Eigentlich hatte ich ja am letzten Wochenende keine Zeit beim Synchronbacken von Zorra und Sandra mitzumachen. Obwohl ich das Event liebe (danke an euch zwei auch mal wieder für die tolle Organisation!)! Denn wenn alle für sich synchron/zeitgleich backen, kann man sich toll austauschen, wenn irgendwas unklar im Rezept ist oder irgendetwas nicht so funktioniert, wie man es erwartet. Und natürlich wagt man sich auch mal an neue Rezepte heran!

Als ich las, dass das Thema für den Mai Brioche-Burger-Buns war und es Herrn W. erzählte, sagte der daraufhin nur: „Das würde ja dann bedeuten, dass es am Sonntag Burger gibt?!“. War klar, dass wir dann dabei sind. Keine Zeit hin oder her… Ehrlich gesagt, ist es auch ihm zu verdanken, dass es überhaupt was zu essen gab. Aber dazu später mehr!

Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns

Und dass, obwohl es so ein verdammt guter Burger und so verdammt flauschige Brioche-Burger-Buns geworden sind! Ein Grund mehr euch hier meine Variante zu zeigen :-)!!! Denn ihr müsst unbedingt in diesen Burger beißen!!! Unbedingt!

Das Grundrezept für die Best-No-Knead-Overnight-Brioche-Buns kam von Alexandra und ist zugegebenerweise nix für komplette Backanfänger oder Menschen (wie mich am Sonntag) mit einem dünnen Nervenkostüm…

Aber wer dranbleibt, wird belohnt! Natürlich wollte ich mit den hoffnungsvoll erwarteten Brioche-Buns schöne Burger zaubern und bin dafür mal in die indische Küche abgedriftet. In meine Buns durfte eine milde Currypulvermischung und obenauf durften geröstete Cashewkerne. Zwischen den zwei luftig-lockeren Brötchenhälften habe ich meine Lieblings-Butter-Chicken-Sauce gemogelt, die nicht nur zum klassischen Butter Chicken und Reis schmeckt, sondern deinen Burger sofort nach Mumbai versetzt… Dazu ultrasaftiges Hähnchenfleisch, das ebenfalls über Nacht mariniert, zärter nicht sein kann. Noch Fragen?

Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns

Dann gleich mal los und am besten das Rezept nicht halbieren und die übrigen (falls was übrig bleibt :-)) Brioche-Buns einfach einfrieren fürs nächst Burger-Mahl!

Herr W. hat übrigens die Geduld besessen aus dem etwas zickigen, da seeehr weichen und klebrigen Teig, die Buns zu formen. Deshalb gab es diesen Burger überhaupt! Danke mal an dieser Stelle :-). Aber auch hier sei nochmal gesagt: Die Mühe lohnt sich!!!

Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns

Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns
Zutaten für 5 Personen als Hauptgericht

Zutaten für 10 Brioche-Burger-Buns:
(Teig muss über Nacht bzw. 12-18 h im Kühlschrank gehen)
500 g Weizenmehl (Type 405)
1 TL Salz
21 g frische Hefe (= 1/2 Würfel)
275 g kaltes Wasser
30 g flüssiger Honig
1 Ei (Größe M)
75 g Milch
50 g Butter
2 gehäufte TL mildes Currypulver
zusätzlich Mehl zum Bearbeiten
für das Brötchentopping:
1 Ei (Größe M)
1 EL Milch
1 TL Kurkumapulver
50 g Cashewkerne (grob gehackt)

Zutaten für das Butter Chicken:
1 kg Hähnchenbrust (5 Stück à 200g) ohne Haut und Knochen
2 TL Cayennepfeffer
2 EL Zitronensaft
1 TL Salz
400 g Naturjoghurt
4 frische Knoblauchzehen (nicht Knollen ;-)), geschält und fein gewürfelt
2 EL frischer Ingwer, geschält und fein gehackt
2 EL Garam Masala (indische Gewürzmischung, fertig gekauft im Asia-Laden oder selbstgemacht)
2 TL Sesamöl

Zutaten für die Butter Chicken Sauce:
(Achtung, Cashewkerne müssen über Nacht eingeweicht werden!)
50 g Butter
1 große, rote Zwiebel
2 TL Garam Masala
1 EL mildes, geräuchertes Paprikapulver (alternativ: ungeräuchertes = normales)
500 g passierte Tomaten aus der Dose
100 ml Sahne
Salz zum Abschmecken
50 g Cashewkerne (über Nacht in klarem Wasser eingeweicht)

zusätzlich für den Burger:
eine handvoll Korianderblättchen
ein paar frische Salatblätter

Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns

Zubereitung:

Für die Brioche-Burger-Buns Mehl, Salz und zerkrümelte Hefe in einer großen Schüssel mischen. In einer kleinen Schüssel das kalte Wasser, den Honig und das Ei verquirlen. Milch und Butter in einem kleinen Töpfchen erhitzen, sodass die Butter schmilzt. Die lauwarme Milch-Butter-Mischung nun zur Ei-Wasser-Honig-Mischung geben und verrühren. Das Currypulver zugeben und unterrühren.

Die flüssige Mischung nun in die Mehlschüssel geben und alles gründlich verrühren mit einem Teigspatel oder einem Löffel. Die Schüssel sollte ausreichend groß sein, da sich die Teigmenge auch im Kühlschrank ordentlich vergrößert! Die Schüssel zudecken und für 12-18 h in den Kühlschrank stellen.

Ebenfalls am Vorabend das Butter Chicken marinieren: Hierzu sämtliche Zutaten (bis auf das Hühnerbrustfilet) in einer verschließbaren Box oder Schüssel verrühren. Die Filets nun einlegen und vorsichtig ein paar Mal wenden, sodass die Marinade alle Seiten umgibt. Die Schüssel verschließen und das Butter Chicken nun über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Des Weiteren die Cashewkerne für die Butter Chicken Sauce in ein Schälchen mit kaltem, klarem Wasser geben und über Nacht einweichen, so sind sie am nächsten Tag weich und können in der Sauce püriert werden.

Am nächsten Tag den Brötchenteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf ein sehr grozügig bemehltes Brett geben. Mit bemehlten Händen einige Minuten kneten und falten. Anschließend mit einem Spatel in zehn Teigballen abteilen und diese zu möglichst runden Brötchen wirken. Diese Brioche-Burger-Buns auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche mit ausreichend Abstand setzen. Die Bleche nun ca. 30 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur (ca. 20-22 Grad) gehen lassen. Die Brötchen sollten noch einmal an Volumen zulegen. Sollten sie gar zu sehr aus der Form laufen, einfach nochmals mit bemehlten Händen „nachformen“ und nur noch ein paar Minuten stehen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Für das Topping ein Ei durch ein feines Sieb streichen und mit Kurkumapulver und Milch verrühren. Das Ganze über die geformten Brötchen streichen, sodass der Guss überall gleichmäßig verteilt ist. Anschließend die gehackten Cashewkerne darüber verteilen.

Die Bleche nacheinander ca. 20-25 Minuten im Ofen goldbraun backen. Die Brioche-Burger-Buns nach dem Backen auskühlen lassen. Sie schmecken am selben Tag am allerbesten, jedoch können sie auch eingefroren werden für eine spätere Verwendung.

Für die Sauce nun die Zwiebel schälen und grob würfeln. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Garam Masala und Paprikapulver darüberstreuen und kurz mitbraten – nur nicht zu lange, sonst wird das Ganze bitter! Mit den passierten Tomaten ablöschen und einige Minuten einköcheln lassen. Sahne zugeben und mitköcheln lassen. Die Cashewkerne abgießen und die abgetropften Nüsse in die Sauce geben. Alles mit einem Pürierstab sehr gründlich durchpürieren und mit Salz abschmecken. Die Sauce warmhalten.

Die marinierten Butter Chicken aus dem Kühlschrank nehmen. Den Ofen auf 150 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfilets samt Marinade von allen Seiten kross anbraten, sodass sie etwas Farbe nehmen. Die Hühnchen nun in ca. 15 Minuten im Ofen zu Ende garen. => Alternativ kann man das Hühnchen auch toll grillen!

Für den Burger im Butter Chicken Style: Die Brioche-Burger-Buns halbieren und beide Hälften mit etwas Butter Chicken Sauce bestreichen. Jeweils ein großes Salatblatt oder mehrere kleine auf die Unterseite legen. Das gegarte Butter Chicken nun in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf die Burger verteilen. Mit reichlich Sauce und ein paar frischen Korianderblättchen toppen, Burgerdeckel darauflegen und reinbeißen!

Guten Appetit!

Anmerkung: Die Butter Chicken Sauce kann man auch toll zu Reis und „normalem“ Hühnchen essen. Wir haben jedenfalls niemals Reste ;-).

Hier geht es zu den anderen feinen Brioche-Burger-Buns und vielen tollen Varianten meiner MitbäckerInnen:
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Caroline von Linal’s Backhimmel
Britta von Backmaedchen 1967
Dominik von Salamico
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Tina von Küchenmomente
Simone von zimtkringel
Tamara von Cakes, Cookies and more
Manuela von Vive la réduction!
Volker von volkermampft
Sarah von Kinder, kommt essen!
Simone von delicious dishes around my kitchen

Indischer Burger im Butter Chicken Style mit Brioche-Burger-Buns

20 Kommentare

  1. Pingback: Brioche Burger Buns (No-Knead mit Übernachtgare) | Küchenmomente

  2. Pingback: Leckere Brioche-Burger-Buns – ganz einfach ohne kneten | volkermampft

  3. Pingback: Da steht en goldischer Meenzer Börschäääh vor der Tür. Wolle mer’n roilosse?! – Vive la réduction!

  4. Butter Chicken und Burgerbuns? Ich glaube, ich heule gleich! Träume werden wahr! Meine liebste Lieblingssauce! Das mach ich aber sowas von nach!
    Liebe (fast schon verliebte) Grüße aus Schwaben
    Simone

    • Das ist aber süß von dir! Ehrlich? Wobei ich muss auch gestehen, dass Butter Chicken einfach so verdammt gut ist..
      Danke dir!
      Liebste Grüße,
      Eva

  5. Pingback: No Knead Brioche Buns - Snychronbacken - Küchentraum & Purzelbaum

  6. Hallo Eva,

    ich kann mich den anderen nur anschließen…eine super schöne Alternative zu den üblichen Burgern. Wird definitiv nachgebastelt.

    Viele Dank für die tolle Idee.

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.