Gedämpfter Spargel mit Tomaten-Orangen-Vinaigrette – keine Sau braucht Hollandaise!

Spargel mit Tomaten-Orangen-Vinaigrette

Für meine gemäßigte Wortwahl bin ich sicher nicht bekannt :-). So auch heute. Okay, keine Sau ist vielleicht auch ein bisschen hart.

Aber sind wir ehrlich: Da nehmen wir uns dieses tolle, zarte Gemüse, den Spargel, den es nur kurze Zeit im Jahr gibt. Garen ihn (wenn er Glück hat) so schonend, dass er sein intensives Aroma behält.

Um ihn dann mit einer schweren Sauce Hollandaise (wenns ganz doof läuft auch noch eine fertige aus dem Päckchen gequetscht) bösartig zu ertränken. Uns allen ist klar: So ne richtige Chance hat er da geschmacklich kaum.

Nicht, dass ich Angst vor einem #spargelsaucehollandaisegate hätte… Nee, mal im Ernst. Ich weiß, wie viele Menschen dieses Gespann einfach lieben. Und ja, auch ich springe auch nicht jeden Tag morgens um fünf Uhr strahlend aus dem Bett, um das Getreide für mein Müsli noch frisch zu ernten, statt die Packung zu öffnen.

Aber heute geh ich einfach zum Gegenangriff über: Ein Hauptgericht mit Spargel – leicht, lecker und auch noch easy zu machen! Und höööchst aromatisch. Der gedämpfte Spargel trifft nämlich auf eine feine Tomaten-Orangen-Vinaigrette, die man dann übrigens auch noch hervorragend mit ’nem großen Stück Baguette wegdippen kann… herrlich!

Spargel mit Tomaten-Orangen-Vinaigrette

Hier also mein gesünderes Rezept mit Spargel:

Gedämpfter Spargel mit Tomaten-Orangen-Vinaigrette

Zutaten für zwei Personen als Hauptgericht:
1 kg frischer, weißer Spargel
1 EL Olivenöl
2 kleine Schalotten
4 getrocknete Tomaten in Öl
2 Orangen (eine davon sollte unbehandelt sein)
30 ml Verjus (alternativ milder Weißweinessig)
250 g Kirschtomaten
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Spargel mit Tomaten-Orangen-Vinaigrette

Zubereitung:

Die Spargel gründlich schälen und (sofern nötig) das unterste Stückchen kappen. Die Spargelschalen können anderweitig (zum Beispiel für einen Sud) verwendet werden.

Für die Zubereitung in einem Multidampfgargerät: Die geschälten Spargelstangen in ein gelochtes Blech geben und dieses auf ein Gitter im Gerät stellen. Den Spargel so bei 100 Grad ca. 20 Minuten auf Dampffunktion dämpfen.

Spargel mit Tomaten-Orangen-Vinaigrette

Alternativ kann der Spargel auch prima im Backpapierpäckchen gegart werden: Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Zwei Blätter Backpapier (jeweils in Größe eines Backbleches) ausschneiden, übereinander legen und unter fließendem Wasser grob zerknüllen. Das Papier kurz abtropfen lassen und das Wasser etwas abschütteln, sodass es nur noch leicht feucht ist. Die geputzten Stangen nun in die Mitte des doppelten Backpapiers legen und ca. einen Eßlöffel Butter obenauf legen. Die Spargelstangen können auch etwas übereinander liegen. Nun zuerst die Enden und dann die Seiten des Papiers einschlagen und doppelt umklappen, sodass das Päckchen von allen Seiten verschlossen ist.
Das Päckchen lässt sich mit zwei bis drei Tackernadeln prima fixieren.
Nun das Spargelpäckchen für ca. 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Entscheidet euch einfach für eine der beiden Varianten – so ist sichergestellt, dass der Spargel auch noch richtig aromatisch ist und nicht durch das Kochen im Wasser häufig ausgelaugt.

Während der Spargel gegart wird, wird das Dressing zubereitet: Hierzu die Schalotten schälen und fein würfeln. Die getrockneten Tomaten etwas abtropfen lassen und dann in kleine Stückchen schneiden. Die Schale der halben unbehandelten Orange mit einer Zitrusreibe möglichst dünn abreiben oder mit einem Sparschäler so dünn schälen, dass die bittere, weiße Haut an der Orange bleibt. Die Orangenschalen bei der geschälten Variante noch möglichst fein hacken. Es werden ca. 2 EL Orangenschale benötigt. Die Orange nun auspressen und den Saft auffangen. Die zweite Orange filettieren und die Orangenfilets beiseite legen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalottenwürfel darin anschwitzen. Das Ganze mit Verjus ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Nun die getrockneten Tomatenstückchen, den Orangensaft und die Orangenschale ebenfalls zugeben und mitköcheln lassen. Die Kirschtomaten waschen und vierteln.

Die Orangenfilets und die Kirschtomaten nun auch in die Pfanne geben und ein paar Minuten bei niedriger Flamme mitköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die gegarten Spargelstangen aus dem Dampfgarer bzw. aus dem Backpapierpäckchen nehmen und salzen. Die Spargelstangen sofort auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem Dressing beträufelt servieren. Guten Appetit!

Tipp: Dazu passen Pellkartoffeln oder ein frisches Baguette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.