Gebratener & karamellisierter Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter und pochiertem Ei

Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter

Wer hier regelmäßig mitliest, der hat schon längst mitbekommen wie gerne ich über den Wochenmarkt in Kaiserslautern spaziere und wie häufig ich hier auf der Suche nach kulinarischen Schätzchen bin (und natürlich auch fündig werde).

Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter

Manchmal sind es Ringelbete und Bitterorangen, ein anderes Mal Hasenleber oder auch Waldheidelbeeren.

Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter
Aber auch andere Zutaten finden sich erfreulicherweise auf dem großen Markt hier bei mir in Kaiserslautern. Frische Eier, Käse, Honig vom Imker, wunderbares Fleisch, Schinken und Speck, Gemüse und Obst, auch Forelle aus der Region und so vieles mehr findet sich. In meiner Mittagspause gönne ich mir hin und wieder ein Pferdewurst-Brötchen. Eine regionale Spezialität eines hiesigen Metzgers. Bevor ich hier wohnte, klang das für mich nahezu abstrus, aber es ist wirklich lecker…
Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter

Hier die Marktöffnungszeiten des Wochenmarktes in Kaiserslautern, für alle, die jetzt Lust bekommen haben oder mal in die Gegend kommen:

– Dienstags und samstags auf dem Stiftsplatz von 07:00 – 13:30 Uhr
– Donnerstags in der Königsstraße von 07:00 – 13:30 Uhr

Ein Besuch auf dem Markt lohnt sich wirklich! So viele gute Dinge, die meist sogar in der Pfalz wachsen, gibt es hier zu kaufen. Frischer geht es kaum. Deshalb versuche ich immer, wenn es geht, zu den Marktzeiten an diesen Ort zu pilgern. Gerade vor ein paar Wochen ging es (saisonal bedingt) auch endlich wieder los mit dem heißgeliebten (mittlerweile…) Spargel und natürlich auch frischen Kräutern.

Weil ich den Wochenmarkt so schätze und wirklich viel dort einkaufe, wo es nur irgend geht, ist meine Teilnahme an dem Blogevent „Marktspaziergang“ von Simone von zimtkringel und Zorra vom Kochtopf mehr als nur zwingend erforderlich. Klickt euch mal rüber, vielleicht ist ja auch ein Wochenmarkt bei euch in der Gegend dabei?!
Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter

Hier gibt es jetzt aber ein Rezept mit dem tollen Pfälzer Spargel, der gebraten und karamellisiert mal ganz anders auf den Teller kommt. Dazu gibt es selbstgemachte Grüne-Sauce-Kräuterbutter, selbstverständlich mit den klassischen sieben Kräutern für die berühmte Frankfurter Grüne Sauce und on top ein pochiertes Ei, das noch einen flüssigen Dotter hat wie es sich für ein anständiges Ei gehört.

Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter

Extrem gutes Essen, das wirklich überzeugt, wenn die Zutaten von guter Qualität sind. Deshalb auch für euch jetzt hier:

Gebratener & karamellisierter Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter und pochiertem Ei
Zutaten für zwei Personen als Hauptgericht:

Für den Spargel:
1 kg ungeschälter, weißer, frischer Spargel
2 gehäufte EL Puderzucker
100 ml Gemüsebrühe
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Für die Grüne-Sauce-Kräuterbutter:
(ergibt deutlich mehr als benötigt – eignet sich aber auch zum Einfrieren)
125 g Butter (zimmerwarm)
1 Bund frische Kräuter für Grüne Sauce (7 an der Zahl: Borretsch, Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Sauerampfer, Pimpinelle, Kresse – alternativ: Was der Kräutertopf oder Garten hergibt, je mehr, desto besser)
Pfeffer aus der Mühle
Meersalz

Für die Eier:
2 frische Eier (Größe M)
etwas Essig
Meersalz

https://www.instagram.com/p/BjO3mz3DjP1/?hl=de&taken-by=evchenkocht

Zubereitung:

Zunächst die Kräuter (sofer notwendig) entsanden und vorsichtig waschen. Anschließend trocken tupfen und die Blättchen von den Stängeln schneiden und die Stängel entfernen. Sämtliche Kräutlein nun ganz grob schneiden, sodass sie sich in einen hohen Mixbecher geben lassen. Nun mit einem Pürierstab anpürieren, sodass die Kräuter zu einer grünen, homogenen Masse werden. Die weiche Butter in Stücken zugeben und mit der Kräutermasse so vermengen, dass daraus eine schöne grüne Butter wird. Mit Pfeffer und Meersalz kräftig abschmecken.

Die so vorbereitete Grüne-Sauce-Butter nun zum Beispiel in kleine Pralinensilikonförmchen streichen, sodass sie immer nach Bedarf portionsweise entnommen werden können. Alternativ mit Löffelchen kleine Nocken oder mit der Hand kleine Kugeln formen. Den Großteil habe ich eingefroren – der sofort benötigte Teil durfte in den Kühlschrank.

Nun den Spargel sorgfältig schälen. Die Schalen des Spargel können anderweitig z.B. für einen Spargelfond/-sud verwendet werden. Die Spargelstangen in mundgerechte Stücke schneiden (ca. 2-3 cm). Den Zucker in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und karamellisieren lassen.

Die Spargelstücke hineingeben, sobald der Zucker hellbraun karamellisiert. Nun mit einem Kochlöffel immer wieder wenden und vorsichtig rühren, sodass alle Spargelstangen sehr kräftig mit angebraten werden und karamellisieren können. Der Spargel darf ruhig etwas Farbe abbekommen, sollte jedoch nicht verbrennen. Bei diesem Zubereitungsschritt unbedingt permanent am Herd bleiben und den Spargel (und den Röstgrad) beaufsichtigen.

Nach ca. 10 Minuten (je nachdem wie viel Feuer euer Herd gibt) bzw. wenn die Spargelstücke von allen Seiten Karamell und einige Röstaromen abbekommen haben, mit Gemüsebrühe ablöschen und so lange köcheln lassen bis der Spargel knapp gar, aber noch bissfest ist (ca. 10 Minuten).

Den gebratenen und karamellisierten Spargel aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und etwas Essig hineingeben. Das Wasser nur noch sieden lassen. Die Eier separat nacheinander in eine Suppenkelle aufschlagen. Mit einem Kochlöffel einen sehr starken Strudel in der Mitte bilden und das Ei aus der Kelle sofort hineingleiten lassen. Der Strudel bewirkt (bei möglichst frischen Eiern), dass das Eiweiß sich um den Dotter legt und nicht so sehr ausfranst beim Pochieren. Mit beiden Eiern nacheinander so verfahren und die Eier dann zwei bis drei Minuten im Wasser pochieren. Mit einer Siebkelle herausnehmen, abtropfen lassen und mit Salz würzen.

Nun den Spargel mit der Grüne-Sauce-Kräuterbutter und dem pochierten Ei auf Tellern anrichten.

Dazu passen wunderbar neue, frühe Kartoffeln als Pellkartoffeln gegart.
Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter
Spargel mit Grüne-Sauce-Kräuterbutter
Blog-Event CXLII - Marktspaziergang (Einsendeschluss 15. Juni 2018)

4 Kommentare

  1. Hallo Eva, was für wunderwunderwunderschöne Marktbilder! Kaiserslautern steht schon lange auf meiner Liste und nun wird der Besuch mit Sicherheit auf einen Markttag fallen.
    Und Spargel in jeder Form ist eh super.
    Wie schön, dass du beim Marktspaziergang dabei bist.
    Liebe Grüße
    Simone

    • Hallo liebe Simone,
      oh vielen lieben Dank für deine Worte! Dann sag auf jeden Fall Bescheid, wenn du in der Stadt bist – dann gibts ne Exklusivführung ;-).
      Ein tolles Thema hast du dir ausgesucht, es ist mir eine Freude dabei zu sein!
      Liebe Grüße,
      Eva

  2. Hi Eva,
    das sind ja wunderschöne Marktimpressionen, da werde ich ganz neidisch. Unser Wochenmarkt in Rosenheim ist dagegen richtig winzig. 😉
    Ich bin ein großer Spargelfan und Dein Rezept sieht einfach lecker aus.
    Danke für’s Teilen!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    • Hallo Yvonne,
      dafür habt ihrs bis zum Viktualienmarkt nicht sooo weit ;-). Vielen Dank für das liebe Kompliment!
      Liebe Grüße,
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.