Fenchel-Galette mit Aprikosen und Dill – crazy Galette…

Galette mit Fenchel mit Aprikosen und Dill

Da ist ja schon wieder Obst in meinem Essen!

So einen Kommentar gab mein Mann bei der Ankündigung des Abendessens von sich. Okay, ständig benutze ich Obst. Und jetzt sogar schon wieder im HERZHAFTEN Abendessen. Nicht nur, dass im Sommer unser Kühlschrank ständig überquillt vor lauter Obst, das zu 99,9 % das Kind und ich verdrücken, jetzt bekommt er das schon wieder untergejubelt.

Aber die Idee Fenchel, Aprikosen und Dill zu kombinieren, kam mir einfach zu verlockend vor. Eigentlich wollte ich ja nur mal schnell abends eine ganz fixe Galette backen. Die hat den Vorteil, dass man nicht mal ne Backform braucht und auch kein Meister im gleichmäßig-runden Ausrollen sein muss…

Wer mich kennt, weiß ja, dass ich immer wieder neue Kombinationen testen muss und in diesem Fall wieder ein Volltreffer! Seit ich zu den Fenchel-Fans gehöre, kommt er immer häufiger auf den Tisch. Gerade jetzt gibt es ihn so toll zart und frisch auf dem hiesigen Wochenmarkt.

Galette mit Fenchel mit Aprikosen und Dill

Nicht jedes Rezept hier auf evchenkocht ist so turboschnell gemacht wie dieses hier. Der Teig ist fix zusammengeknetet und während der ruht, kann man Gemüse und Obst schnibbeln. Auch hier muss man sich nicht verkünsteln – ein Rezept, das im Sommer und an hungrigen Abenden, an denen man nicht ewig aufs Essen warten will, sehr von Vorteil ist!

Lasst es euch schmecken!

Galette mit Fenchel mit Aprikosen und Dill

Fenchel-Galette mit Aprikosen und Dill

Zutaten für eine große Galette:
(passt auf ein herkömmliches Backblech – ausreichend für 2-3 Personen)

Für den Teig:
200 g Dinkelvollkornmehl
100 g kalte Butter, in Stücke geschnitten
1 Prise Zucker
1 TL Salz
70 g kaltes Wasser

Für den Belag:
2 frische Fenchel (geputzt ca. 250 g)
2 EL Olivenöl
5 reife Aprikosen (ca. 200 g)
75 g Crème fraîche
3 EL frischer, gehackter Dill
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Galette mit Fenchel mit Aprikosen und Dill

Zubereitung:

Zunächst den Teig vorbereiten. Hierzu sämtliche Zutaten in eine ausreichend große Schüssel geben und mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten. Ist ein homogener Teig entstanden, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einschlagen. Den Teig für die Galette mit Fenchel in den Kühlschrank legen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Vor Verwendung ca. 15 Minuten früher aus dem Kühlschrank nehmen, sodass der Teig nicht völlig steinhart ist.

Den Fenchel waschen, putzen und in feine Streifen schneiden.Den Ofen auf 220 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und den Fenchel darin einige Minuten von allen Seiten kräftig anbraten. Den Fenchel kräftig salzen und pfeffern und beiseite stellen. Derweil die Aprikosen waschen, entsteinen und in dünne Schnitze schneiden.

Den Teig für die Galette auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem ungefähr ebensogroßem Stück Backpapier belegen und nun mit einem Nudelholz möglichst an allen Seiten gleichmäßig dick ausrollen. Die Galette sollte rund werden, jedoch muss man es mit der Form nicht so genau nehmen, da die Seiten sowieso noch eingeklappt werden. Den Teig ca. 3-5 mm dick ausrollen. Dann das obere Backpapier vorsichtig abziehen und entfernen. Mit dieser Technik verhindert man, dass der Teig überall festklebt. Wer Backpapier einsparen möchte, kann stattdessen mit ausreichend Mehl arbeiten.

Die ausgerollte Galette nun gleichmäßig mit der Crème fraîche bestreichen – hierbei den Rand aussparen. Kräftig überall salzen und pfeffern und nun den gebratenen Fenchel darauf verteilen. Obenauf nun die Aprikosenstücke auf der Galette mit Fenchel verteilen.

Nachdem der Belag verteilt ist, nun vorsichtig sämtliche Ränder der Galette ca. 1-2 cm hoch nach oben und leicht nach innen drücken. Die Galette mit Fenchel nun auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Sie ist fertig, wenn die Ränder der Galette leicht goldbraun und knusprig sind und der Fenchel oben auch leicht Farbe nimmt.

Aus dem Ofen holen und mit dem gehackten Dill bestreut noch heiß bzw. warm servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Wer keine frischen Aprikosen hat, einfach weglassen oder einfach stattdessen einen halben Apfel oder eine halbe, feste Birne schälen und dazugeben.

Rezept: Nach einer Vorlage von Schrot & Korn.

Galette mit Fenchel mit Aprikosen und Dill

Galette mit Fenchel mit Aprikosen und Dill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.