Erdbeer-Streusel-Muffins – saftig-erdbeerige Muffins fürs nächste Picknick

Erdbeer-Streusel-Muffins

Zeit mal die Hosen runterzulassen. Also nicht im wörtlichen Sinne. Hier soll es ja immer noch um Essen gehen.

Aber immer mal wieder werde ich von Menschen gefragt, die mit Foodblogs nix am Hut haben wie denn solche Beiträge und auch die Fotos entstehen. Tatsächlich haben sich zwar meine Fotos seit den evchenkocht-Anfangszeiten doch verbessert, da man sich doch zwangsläufig mit dem Thema Fotografieren deutlich mehr auseinandersetzt.

Nach wie vor ist es aber so, dass mein Hauptaugenmerk auf dem „Inhalt“ liegt. Alles, was es bei mir zu sehen gibt, kann man ganz genau so auch essen. Und auch bei meinen Fotos lege ich Wert darauf, dass das Ablichten so zügig vonstatten geht, dass Herr W. und ich noch heiß essen. Das höchste der Gefühle ist, dass ich einen Mini-Teller abzweige, wenn mir die Fotos ganz und gar nicht gefallen, den ich anschließend nochmal warm machen muss.

Manche Kreationen sind da etwas dankbarer als beispielsweise ein warmes Hauptgericht: Zum Beispiel diese Erdbeer-Streusel-Muffins. Sie werden nicht kalt und halten still ohne gleich die Optik einzubüßen!

Erdbeer-Streusel-Muffins

Gut, und dann fällt mir verrückter Nudel ein, dass sich diese Muffins doch noch besser in der Wald-Kulisse machen würden. Nicht weit von unserer Wohnung liegt nämlich der Pfälzerwald. Fußläufig fünf Minuten und ich stehe wirklich inmitten des Waldes. Dort wachsen auch hübsche wilde Erdbeeren, jedoch hatte ich bisher noch kein Glück und andere Sammler oder die Bewohner des Waldes sind schneller gewesen. Noch habe ich dieses Jahr keine entdecken können, aber die Erdbeer-Streusel-Muffins wollte ich trotzdem im Wald ablichten.

Erdbeer-Streusel-Muffins

Gesagt, getan. Ein bisschen lustig bin ich mir dann bei unserem Waldspaziergang dann doch vorgekommen, aber Herr W. nimmts mit Humor. Dafür hat er ja auch Muffins abbekommen!

Die Muffins sind supersaftig und schön erdbeerig (wie sich das gehört). Besonders mag ich die knusprigen Streusel obenauf. Und wenn ihr das nächste Mal ein Picknick plant, dann sind diese Erdbeer-Streusel-Muffins genau das richtige!

Ich kann sie mir auch super mit anderen Beeren vorstellen, aber da ich absolut erdbeersüchtig bin, müssen da bei mir Erdbeeren rein. SOOOOO lecker und easy-peasy!

Und nicht nur ich bin so erdbeerverrückt, sondern auch die liebe Nadine vom Möhreneck, die das tolle Blogevent „Zeigt her eure Erdbeeren“ veranstaltet. Da schicke ich doch gerne einen Erdbeer-Streusel-Muffin rüber!

Erdbeer-Streusel-Muffins

Erdbeer-Streusel-Muffins

Zutaten für 12 klassische Muffinförmchen:
150 g Butter
100 g Zucker
25 g Vanillezucker (selbstgemacht)
2 Eier (Größe M)
1 unbehandelte Zitrone (Abrieb der Schale)
200 g Weizenmehl (Type 405)
1/2 Päckchen Backpulver
150 g Naturjoghurt
250 g frische, reife Erdbeeren
etwas Butter zum Fetten für die Förmchen

Für die Streusel:
80 g Weizenmehl (Type 405)
40 g Vanillezucker
40 g weiche Butter
1 Prise Salz

Zubereitung:

Für die Streusel alle Zutaten zügig zu Streuseln mit den Händen verkneten und beiseite stellen.

Die Butter für die Muffins in einem Töpfchen erhitzen, zerlassen und etwas abkühlen lassen.

Mit dem Vanillezucker und dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander zugeben und weiter schlagen. Den Zitronenabrieb hinzufügen. Backpulver und Mehl über die Masse sieben und unterrühren. Den Joghurt unterheben.

Die Erdbeeren waschen und putzen. Die Früchte in kleine Stückchen schneiden.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Muffinförmchen etwas einfetten. Jeweils einen großzügigen Löffel in jedes Förmchen geben. Darauf dann ein paar vorbereitete Erdbeerstückchen. So mit Teig und Erdbeeren abwechselnd verfahren bis alles aufgebraucht ist.

Die vorbereiteten Streusel auf den Muffins obenauf verteilen.

Die Erdbeer-Streusel-Muffins nun für ca. 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Muffins vorsichtig aus den Förmchen lösen und vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Erdbeer-Streusel-Muffins

2 Kommentare

  1. Liebe Eva,
    deine Muffins sehen köstlich aus, da hätte ich lieber zwei als nur einen! 😀
    Schön, dass Du beim Event mit dabei bist und diese leckeren Muffins beisteuerst. 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.