Dattelkonfekt mit Marzipan und Nougat – ein absolutes Pralinenträumchen!

Dattelkonfekt mit Marzipan und Nougat

Kürzlich lag ich hustend und niesend danieder. Irgendwie dachte ich, dass ich es mal wieder noch hinbiegen kann, aber es war nix…

Als ich dann so leidend auf der Couch lag und im Fernsehen wirklich nur idiotisches Zeugs kam, scrollte ich so meine interne (ich arbeite noch an einer Blogleseliste hier auf evchenkocht… coming soon!) Blogroll durch. Und wie ich da so las, machte mir die liebe Sina (alias giftigeblonde) extrem die Nase lang mit einer kleinen Sünde, die besser nicht sein könnte…

Stellt euch vor, es gibt eine Praline, die süß ist und umhüllt mit Marzipan und Nougat. Leicht nussig, leicht fruchtig. Und so eine schöne Konsistenz im Mund – nicht zu weich und nicht zu hart. Das konnte ich natürlich nur erahnen, dass das so sein könnte. Aber Sinas Rezepte sind bisher immer absolut nachahmenswert gewesen.

So auch hier. Nachdem ich wieder genesen bin, habe ich mich doch noch aufgerafft dieses Jahr ein bisschen was Weihnachtliches zu produzieren wie ich schon auf Instagram gezeigt habe:
https://www.instagram.com/p/BrKFY7tnCaI/

Und habe ENDLICH dieses endgute Dattelkonfekt ausprobiert. UNBEDINGT TESTEN! Und das Zeug kann ich garantiert nicht nur in der Weihnachtszeit verschlingen. Vorsicht, Suchtgefahr! Mit ein paar minimalen Änderungen haben wir dann auch gerollt was das Marzipan nur hergab :-). Danke, Sina, für das bombige Rezept! Ist jetzt im Standardrepertoire!

Wer also noch ein allerletztes, leckeres Weihnachtsgeschenk braucht, der sollte sich schnell noch die Zutaten besorgen und ein bisschen meditativ rollen :-).

Ich wünsch euch ein wundervolles Weihnachtsfest! Lasst es euch so richtig gutgehen mit tollem Essen und euren Lieben um euch. Denn sind wir ehrlich: Das ist das Allerwichtigste!
Dattelkonfekt mit Marzipan und Nougat

Dattelkonfekt mit Marzipan und Nougat
(für ca. 70 Kügelchen)

200 g getrocknete Datteln (ohne Kerne)
60 g Walnusskerne
80 g Kokosflocken
2 unbehandelte Orangen
500 g Marzipanrohmasse
250 g Nussnougat
50 g Butter
50 g Pistazienkerne (gehackt)

Zubereitung:

Die Walnusskerne und die Datteln am besten nacheinander in der Küchenmaschine oder in einem kleinen Multizerkleinerer sehr fein hacken.

Aus Datteln, Walnusskernen, Kokosflocken, dem Abrieb von zwei Orangen und dem Saft von einer Orange eine homogene, zähe Masse rühren. Mithilfe eines Teelöffels kleine Mengen abstechen und in der Hand zu Kugeln rollen. Bei mir haben das 70 Stück ergeben.

Das Marzipan in dementsprechend 70 Stücke schneiden. Jedes Marzipanstückchen in der Hand etwas flachdrücken und dann damit die vorgerollten Kügelchen möglichst gleichmäßig ummanteln. Die Kügelchen beiseite legen.

Nun Nougat, Butter und den Saft der zweiten Orange über einem Wasserbad erhitzen bis sich alles verflüssigt hat.

Die Kügelchen nun am besten mit einer Pralinengabel oder mithilfe eines Metall- oder Schaschlikspießes in die Nougatmasse tauchen und rundherum damit bedecken. Jede Kugel kurz abtropfen lassen, mit den gehackten Pistazien bestreuen, solange der Überzug des Dattelkonfektes noch nicht fest geworden ist, und auf einem Kuchengitter festwerden lassen.

Das Dattelkonfekt abgedeckt kühl lagern und gekühlt genießen!
Dattelkonfekt mit Marzipan und Nougat

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.