Wassermelonen-Tomatensalat mit Fenchel-Minz-Dressing und wie mein Sommer 2016 war

Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich auf unserem Balkon in der Sonne (!), barfuss (!), mit einem eisgekühlten (!) Getränk vor mir und das Mitte September. Habt ihr das Bild vor Augen? Genau, so wie man einen sommerlichen und lauen Abend so bilderbuchmäßig verbringen will! Und nebenbei nasche ich die Reste meines heutigen Rezeptes. Aber dazu später mehr.

Zuerst muss ich unbedingt Sinas Aufruf folgen und mich ein bisschen über den diesjährigen Sommer auslassen 🙂

Mein diesjähriger Sommer war nämlich erstmal keiner. Ging euch ja sicher auch so?! Nachdem wir vergangenes Jahr gefühlt ständig gegrillt haben und uns den Pelz im Freibad gründlich verbrannt haben. Es war so ein Sommer wie damals, als ich ein kleines Kind war und der Sommer gefühlt ewig ging, weil es von Juni bis September einfach immer schön war.

Tja, und dann war es in diesem Jahr zum Frühlingsende hier einfach nur doof und kalt… Und so gar nicht sommerlich! Wir hatten zum Glück einen gefühlten Mini-Zwischensommer, als es uns schon im März zu einer Rundreise nach Thailand verschlagen hat.

Thailand-Urlaub

Aber das war nur ein Tröpfchen auf den heißen Stein… Allein, dass es noch nicht mal an meinem 30. Geburtstag mal kurz Frühsommer werden wollte… Weder Geburtstagspicknick noch die kleine Wein-Wanderung konnten stattfinden… Wir mussten tatsächlich drinnen picknicken!

Indoor-Picknick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber wir sollten doch noch entschädigt werden und so haben wir die letzten drei Wochen praktisch kaum Freizeit innerhalb von vier Wänden verbracht und gefühlt täglich gegrillt und draußen gegessen.

Gänseblümchen im Schwetzinger Schlossgarten

Gänseblümchen im Schwetzinger Schlossgarten

Moschee im Schlosspark Schwetzingen

Moschee im Schlosspark Schwetzingen

Und selbst bei unsrem Sommerurlaub in Irland/Schottland hatten wir dann Sonne satt:

In den schottischen Highlands

In den schottischen Highlands

Belfast

Für mich war der Sommer (wie man deutlich sehen kann) dieses Jahr definitiv auch der Tomaten-Sommer! Und das nicht nur, weil ich die perfekte Tomaten-Connection aufgetan habe und im Tomatenparadies zu Gast war.

HofladenKlug_Tomaten3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nein, zu jeder sich bietenden Gelegenheit haben wir in Tomaten geschwelgt!

Tomaten-Filo-Pie mit Ricotta und Estragon

Tomaten-Filo-Pie mit Ricotta und Estragon

Gefüllte Tomate mit Zimt-Bulgur

Gefüllte Tomate mit Zimt-Bulgur

Und auch im Garten von Herrn W.s Eltern hat die Sonne der Tomatenernte sehr gut getan – man konnte sich echt austoben!
Tomaten im Garten

Deshalb beschließe ich auch ganz offiziell den Sommer hier auf evchenkocht mit einem Tomatenrezept!

Wassermelonen-Tomaten-Salat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das absolute Knallerrezept und meinen Inbegriff für den Sommer-Geschmack habe ich aber erst jetzt entdeckt. Die Idee Tomaten und Wassermelone in einem Salat zusammen zu werfen, hatte ich schon lange. Erfrischende Minze gesellte sich allein schon bei der Vorbereitung einer orientalischen Mezze-Tafel mit Freunden dazu und der (eigentlich verhasste) Fenchel dazu war ein Vorschlag in meinem Lieblingskochbuch. Zwar ohne Rezept und nur als kleine Randanmerkung, aber die Idee ließ mich doch nicht los!

Und ich kann euch sagen: Schnappt euch die letzten Gartentomaten, kauft euch eine saftig-frische Melone beim Obsthändler eures Vertrauens (bei mir ein tolles, türkisches Gemüselädchen um die Ecke) und legt los! Dieser Salat hat SUCHTFAKTOR! Pipieinfach, aber so lecker!

Wassermelonen-Tomatensalat2

Wassermelonen-Tomatensalat mit Fenchel-Minz-Dressing

Zutaten für eine kleine Schüssel bzw. zwei Personen als Beilage:

200 g reife, kleine Cocktailtomaten
1/4 rote Wassermelone (ca. 250 g Fruchtfleisch, am besten kernlos)
50 ml Traubenkernöl
50 ml Granatapfelessig (selbstgemacht)
1 TL Salz
1 EL Honig
1 EL Fenchelsamen
1/2 Bund frische Minze

Zubereitung:

Die Fenchelsamen in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett anrösten bis sie duften. Die Samen herausnehmen und in einem Mörser sehr fein zerstoßen.

Die Minze waschen, trocken tupfen und die Blättchen sehr fein hacken. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die Wassermelone entweder würfeln oder (falls vorhanden) mit einem Kugelausstecher kleine Kugeln oder Halbkugeln ausstechen. Gerade wenn sowohl die Tomaten als auch die Wassermelone in Halbkugelform ist, sieht das beim Anrichten dann witzig aus.

Aus dem Öl, dem Essig, dem Salz und dem Honig ein Dressing herstellen und gut verrühren. Die gemörserten Fenchelsamen zugeben. Die Melonen- und Tomatenstücke in eine große Schüssel zusammen mit der gehackten Minze geben und das Dressing darübergießen. Alles vorsichtig vermengen und servieren.

DAS war mein Sommer!

2 Kommentare

  1. Pingback: Lammkarree und Rotweinrisotto mit Feigen und Radicchio, Balsamico-Kräuterseitlinge und Pilz-Knusper – evchen kocht

  2. Pingback: Zusammenfassung: Das war mein Sommer 2016 – Blogevent | giftigeblonde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.