Schwarzwurzel-Panna Cotta mit Quittenchutney und geröstetem Brot

Schwarzwurzel-Panna Cotta

Schwarzwurzel-Panna-Cotta mit Quitten-Chutney und geröstetem Brot:

(muss mind. 4 h / über Nacht kühlen)

Zutaten für 4 kleine Gläschen Panna Cotta:
1 EL Butter
1 kleine Schalotte
300 g Schwarzwurzeln
etwas Essig für das Schälwasser
2 EL Wermut (z.B. Noilly Prat)
100 ml Weißwein (trocken)
200 g Sahne
200 ml Wasser
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
Pfeffer aus der Mühle
Salz
4 Blatt Gelatine
1/2 unbehandelte Zitrone (1 Spritzer Saft und Abrieb der Schale)

Zutaten für ca. 2 Gläschen Quittenchutney je 150 ml:

zusätzlich:
ein paar Scheiben frisches Baguette
etwas Olivenöl
ca. 8 EL selbstgemachtes Quittenchutney (selbstgemacht)

Schwarzwurzel-Panna Cotta

Zubereitung:

Die Schalotte schälen und fein würfeln. Die Schwarzwurzeln ausschließlich mit Einweghandschuhen anfassen – nicht nur, dass sie sehr erdig sind, sondern ihr Saft (sobald man sie schält) ist extrem klebrig und färbt extrem. Eine Schüssel mit Wasser füllen und 2-3 Eßlöffel Essig zugeben. Die Schwarzwurzeln nun grob im Waschbecken säubern und mit einem Sparschäler schälen, sodass jede Wurzel vollständig befreit ist von der Schale. Endstücke ebenfalls entfernen. Die geputzten Wurzeln unter fließendem Wasser abspülen, in 2-3 cm lange Stücke schneiden und sofort in das vorbereitete Essigwasser legen, da sie sonst oxidieren.

In einem Topf die Butter erhitzen und die Schalottenwürfel anschwitzen. Mit Wermut und Weißwein ablöschen und etwas einköcheln lassen. Die Schwarzwurzel abseihen und zugeben. Mit Sahne und Wasser auffüllen und so lange köcheln lassen bis die Schwarzwurzelstücke weich sind. Das hat bei mir ca. 20 Minuten gedauert.

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Nun mit einem Pürierstab das Ganze gründlich pürieren. Die Schwarzwurzelmasse durch ein feines Sieb passieren und in einen gesäuberten Topf zurückgeben. Mit frisch geriebenem Muskat, Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Zwei Eßlöffel der passierten Schwarzwurzelsahne abnehmen. Die eingeweichten Gelatineblätter ausdrücken und in einem kleinen Töpfchen auflösen mit den zwei separaten Eßlöffeln der Schwarzwurzelsahne. Nun zum Rest geben und alles gründlich verrühren. Etwas abkühlen lassen und dann auf die Gläschen verteilen. Mit Frischhaltefolie abdecken und dann im Kühlschrank mindestens 4 h kalt und festwerden lassen (alternativ über Nacht).

Vorm Servieren die Baguettescheiben aufschneiden. Mit etwas Olivenöl beidseitig bestreichen und in einer Pfanne rösten bis sie knusprig sind.

Nun in jedes Gläschen noch ca. 2 EL des Chutneys obenauf füllen und mit den noch warmen Brotscheiben servieren.

Anmerkung: Wer kein Quittenchutney zur Hand hat, kann natürlich auch anderweitig kombinieren.

Tipp: Sehr gut vorzubereiten – speziell für Gäste! Das Chutney hält sich wochenlang und die Panna Cotta kann man schon am Vortag zubereiten.

Schwarzwurzelpannacotta2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.