Schoko-Minz-Cupcakes

Heute zeige ich euch ein tolles Rezept zu einer süßen Köstlichkeit, die ich nicht mag! Ja, ihr habt richtig gelesen: Ich backe und poste tatsächlich Rezepte, die ich nicht leiden mag…

Für einen kleinen Ausflug hatte sich Herr W. als süßen Proviant Schokoladen-Minz-Cupcakes gewünscht. Er gehört nämlich zur Gruppe der Schokolade-mit-Minze-kombinieren-ist-eine-leckere-Idee-Verfechter! Ihr merkt schon – zu der Gruppe gehöre ich nicht. Schokolade und Minze als Traumpaar löst bei vielen schon angenehme Vorfreude auf der Zunge aus: Bei mir (leider) nicht!

Trotzdem zeige ich euch diese Cupcakes, nach einem Rezept, dass ich mir vor Jahren in panischer Verzweiflung aus dem Netz gesucht habe. Damals habe ich in Windeseile noch etwas backen wollen bzw. müssen und bin über diese feinen Cupcakes gestolpert. Sie waren so gut, dass ich sie seither in regelmäßigen Abständen für Freunde der oben genannten Gruppe backe und scheinbar sind sie so gut, dass sie sich immer wieder gewünscht werden!
Auch wenn ich das selber sicherlich nicht gut beurteilen kann 😉 In meiner damaligen Hetze habe ich das Rezept auf einen Fresszettel gekritzelt und fernab jeden Nachdenkens noch nicht mal dazugepinselt, wo ich es herhatte… Das ist ziemlich schade, weil ich gern dem/der Erfinder/in mein Lob aussprechen würde für dieses tolle Rezept und ihn oder sie hier auch gerne als Urheber angeben würde… Falls jemand sein Rezept darin erkennt, also bitte melden!

Also wer auf Schoki mit Minze steht: Absolute Nachbackempfehlung!

 

Schoko-Minz-Cupcakes

Hier das Rezept für euch:

Schoko-Minz-Cupcakes

Zutaten für 6 Cupcakes:

Für den Teig:
70 g Zucker
25 g Butter
1 Ei (Größe M)
45 g Mehl
15 g Kakao (gesiebt)
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
60 ml Milch
6 Stück Schokoladen-Pfefferminz-Täfelchen

Für die Glasur:
25 g weiche Butter
65 g Puderzucker (gesiebt)
50 g Frischkäse (Zimmtertemperatur)
1/2 EL Pfefferminzsirup
ein paar Schokoladen-Pfefferminz-Täfelchen
ein paar Blättchen frische Minze

Zubereitung:

Den Ofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die sechs Schokoladen-Pfefferminz-Täfelchen grob hacken. Den Zucker mit der Butter und einem Schneebesen oder dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Ei zufügen und gründlich vermengen.

Mehl, Kakao, Salz und Backpulver miteinander vermischen. Die Milch zur Butter-Zucker-Masse geben und verrühren. Die Mehlmischung zügig unterheben und alles glattrühren bis ein glatter (klümpchenfreier) Teig entsteht.

Nun sechs Muffinpapierförmchen in Vertiefungen eines Muffinblechs setzen und mit je zwei EL Teig füllen. Die gehackte Pfefferminzschokolade auf die sechs Förmchen aufteilen und auf den Teig setzen. Den restlichen Teig nun auf die Muffinförmchen verteilen.

Schoko-Minz-Cupcakes

Die Cupcakes nun für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mittels Stäbchenprobe die Muffins so lange backen, bis kein Teig mehr am Holzspieß haftet.

Schoko-Minz-Cupcake

Die Cupcakes aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Derweil die Glasur vorbereiten: Die Butter mit dem Puderzucker verrühren, sobald eine glatte Masse entstanden ist den Sirup und den Frischkäse unterheben und nur so lange rühren bis alles verbunden ist. Die Glasur in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen und in den Kühlschrank geben (funktioniert auch gut, wenn man die Tülle in ein Glas aufrecht stellt), sodass die Masse etwas anzieht (1/2 h ist ausreichend).

Schoko-Minz-Cupcakes

Sobald die Cupcakes ausgekühlt sind mit der Glasur, den übrigen Schokoladentäfelchen und der frischen Minze verzieren.

Tipp: Wir hatten die Cupcakes bei einem Picknick dabei. Um sie besser transportieren zu können, da in einem Picknickkorb erfahrungsgemäß immer Platzmangel herrscht, habe ich die Cupcakes mit einem ganzen Täfelchen auf der Glasur belegt. So ließen sich die Cupcakes sogar unfallfrei stapeln, ohne dass die Glasur am Papier klebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.