Roter Couscoussalat mit Zuckerschoten, Apfel und Feta – nicht nur optisch eine Wucht!

Roter Couscoussalat mit Zuckerschote, Apfel und Feta

Liebe Freunde hatten sich aus Ulm angekündigt und es war bombastisches Wetter gemeldet. Außerdem wollte Herr W. endlich seinen neuen Grill einweihen. Gut, glücklicherweise bauten wir den Grill tags zuvor aus, um festzustellen, dass Abitur und Studium nicht immer ausreichend sind, wenn es darum geht eine Aufbauanleitung sinnvoll umzusetzen… aber gut, nach knapp drei Stunden war es dann doch vollbracht…

Jetzt fehlten nur noch die Leckereien für auf und neben den Grill. Auf diese Weise fiel mir wieder ein farbenfroher Salat ein, den ich bei Maria Groß in der Kochsendung „Kerners Köche“ kürzlich gesehen habe. Eine klasse Frau und Köchin, wie ich (nebenbei bemerkt) finde. Sie ließ den Couscous in Rote-Bete-Saft quellen, sodass er schön rot wurde. Der Saft wurde gewürzt und in den Couscoussalat wanderten unter anderem Apfel und Zuckerschoten… ich war direkt begeistert. Sie kombinierte den Salat unter anderem mit pochiertem Ei. Ich war mir aber sicher, dass sich dieses schöne Salätchen mit Sicherheit gut auch einfach als Salat zum Grillen eignet.

Roter Couscoussalat mit Zuckerschote, Apfel und Feta

So wars auch! Lecker und würzig! Und echt schön vorzubereiten. Da mein Zeitmanagement manchmal suboptimal ist, wenn mir was dazwischen kommt (siehe Grillaufbau…) ist das natürlich sehr praktisch. Und SO einen Salat findet man sicher nicht ständig und überall 😉

Das leicht erdige Aroma der roten Bete kommt durch, erschlägt jedoch nicht. Dazu knackige Zuckerschoten, leichte Säure durch den Apfel und Cremigkeit durch den Fetakäse, den ich kurzerhand dazu kombinierte. Feine Sache!

Roter Couscoussalat mit Zuckerschote, Apfel und Feta

Verzeiht mir nur die suboptimalen Bilder. Sie sind wirklich eher Schnappschüsse, weil ich eigentlich keine Fotosession geplant habe, aber beim Abschmecken festgestellt habe, dass der Salat so gut ist, dass er as soon as possible auf evchenkocht muss… ;-).

Hier also das weiterentwickelte Rezept, das uns so gut geschmeckt hat:

Roter Couscoussalat mit Zuckerschoten, Apfel und Feta

Zutaten für eine große Salatschüssel:
200 g Instant-Couscous
500 ml Rote-Bete-Saft
1 TL Salz
1/4 TL geriebene Muskatnuss
1 EL frisch geschälter und geriebener Ingwer
1 Knoblauchzehe
1/4 TL Chilipulver
1 unbehandelte Limette (Abrieb)
2 EL Olivenöl
150 g Zuckerschoten
1 säuerlicher Apfel
Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken
Salz zum Abschmecken
150 g Feta

Zubereitung:
Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Den Rote-Bete-Saft in einem Topf mit Salz, Muskatnuss, Ingwer, gehacktem Knoblauch, Chilipulver und dem feinen Abrieb der Limettenschale aufkochen.

Den Topf vom Herd nehmen und sofort den Couscous und das Olivenöl zugeben. Gründlich umrühren, sodass der Couscous gleichmäßig aufquellen kann. Den Couscous ca. 10 Minuten ziehen und abkühlen lassen. Immer mal wieder die Körner auflockern.

Derweil die Zuckerschoten waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Apfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Den Feta zerkrümeln.

Nun die Zuckerschoten und die Apfelwürfel zum vollständig abgekühlten Couscoussalat geben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Fetakrümel darüber streuen.

Den Salat zeitnah servieren, da der rote Couscous immer noch auf Feta und Apfel abfärbt und er frisch am schönsten aussieht.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.