Pistazien-Schmandtorte mit Erdbeeren – cremig-frische Torte mit Pistazien

Pistazien-Schmandtorte mit Erdbeeren

Kürzlich in der Eisdiele ist mir ein Phänomen aufgefallen… In meiner Lieblingseisdiele hat mein geliebtes Pistazieneis nur einen zartgrünen Schimmer! Manchmal sehe ich woanders aber Pistazieneis, das nahezu strahlend grün ist…

Jetzt könnte man natürlich annehmen, dass es daran liegt das mein Eis-Dealer weniger Pistazien reinmacht?! Der Geschmackstest hat aber eindeutig erwiesen, das dem nicht so ist, sondern er eben einfach keine Farbstoffe verwendet. Und zack, sieht es weniger nach Pistazie aus ;-).

Diese Tatsache des „Nachgrünens“ fällt mir auch immer wieder auf Essensfotos im Netz auf. Und damit meine ich keine „nachkolorierten“ Fotos… Ich bin aber der Meinung, man muss nicht nachhelfen. Es reicht, wenn Pistazien drin sind und es auch lecker schmeckt.

Kürzlich hatte ich noch ein Gläschen gute Pistazienpaste im Haus und die Idee eine einfache, aber feine Torte mit Pistazien und Erdbeeren zu backen. Nicht zu kompliziert sollte sie sein. Und die Kombination von Pistazien und Erdbeeren liebe ich sehr…

Weil sie uns so gut gefallen (und geschmeckt) hat, wollte ich sie euch unbedingt noch hier zeigen, solange es noch heimische Erdbeeren gibt!

Und wie schön cremig-frisch sie ist, müsst ihr wirklich selber rausfinden :-)!!!

Pistazien-Schmandtorte mit Erdbeeren

Pistazien-Schmandtorte mit Erdbeeren

Zutaten für eine runde, klassische Tarteform:

Für den Teig:
300 g Mehl (gesiebt)
90 g Zucker
1/2 TL Salz
2 Eier (Größe M)
185 g Butter (gekühlt, in Stücke geschnitten)

Für die Füllung:
6 EL Erdbeermarmelade (am besten selbstgekocht nach diesem Rezept)
150 g Doppelrahm-Frischkäse
400 g Schmand
20 g Pistazienpaste (aus dem Fachhandel oder selbstgemacht nach dem Rezept von Maren)
4 EL Vanillezucker
5 Blatt Gelatine

Für den Belag:
150-200 g frische Erdbeeren
40 g gehackte Pistazien

Pistazien-Schmandtorte mit Erdbeeren

Zubereitung:

Zunächst den Teig vorbereiten. Butter und Zucker schaumig mit dem Handrührgerät schlagen. Salz und Eier zugeben, das Mehl darüber sieben und zügig alles verkneten, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig nur so lange bearbeiten, bis er homogen ist. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingeschlagen ca. 1/2 h in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
Den Teig aus dem Kühlschrank auf ein großes Brett legen und dünn und gleichmäßig ausrollen, sodass man die Teigplatte auf die Tarteform (am besten mit herausnehmbarem Boden)legen kann und diese bequem auskleiden kann. Die Tarteform komplett auslegen und einen Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrfach den Teig an verschiedenen Stellen einstechen. Überschüssigen Teig oben am Rand sauber und glatt abschneiden. Auf den Teig nun Backpapier legen und Hülsenfrüchte zum Blindbacken darauf verteilen. Die Tarte nun so ca. 15 Minuten im Ofen backen. Nach dieser Zeit herausholen und das Backpapier und die Hülsenfrüchte entfernen. Die Tarte nun ca. 10-15 Minuten zu Ende backen bis der Teig (auch in der Mitte) durchgebacken und knusprig ist. Der Teig sollte jedoch kaum Farbe nehmen. Je nach Backofen kann die Backzeit etwas variieren.

Nach dem Backen aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen. Die Tarte nun vorsichtig herausnehmen und auf eine Tortenplatte legen. Während der Boden auskühlt, kann die Füllung vorbereitet werden.

Hierzu Frischkäse, Schmand, Pistazienpaste und Vanillezucker gründlich verrühren. Die Gelatineblätter in Wasser einweichen. Die Blätter anschließend ausdrücken. Drei Esslöffel der Schmandmasse abnehmen und in einem Töpfchen auf dem Herd erhitzen. Die Gelatineblätter zugeben und verrühren, sodass sich alles gut auflöst.

Den Topf vom Herd nehmen und nach und nach die restliche Schmandmasse zugeben. Das Ganze abkühlen lassen.

Nun die Torte füllen: Hierzu die Erdbeermarmelade mit einem Eßlöffel gleichmäßig auf den Tortenboden aufstreichen. Darauf nun die vorbereitete Schmandmasse geben und mit einer Palette möglichst glattziehen. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und putzen. Die Erdbeeren nun in Scheiben schneiden. Die Torte mit den Erdbeeren und den gehackten Pistazien garnieren.

Pistazien-Schmandtorte mit Erdbeeren

Die Torte nun für mindestens drei Stunden abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen und dann frisch gekühlt ein Stück genießen :-)!

Anmerkung: Die Torte lässt sich super am Vorabend zubereiten und über Nacht dann festwerden. Auch nach zwei Tagen haben wir uns das letzte Stückchen schmecken lassen, jedoch wird mit längerer Kühlzeit der Boden etwas weicher.

Merken

Pistazien-Schmandtorte mit Erdbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.