Pikante No-bake-Quiche mit Wintergemüse und Sauerampfer – so geil kann vegetarisch sein!

Süße Kuchen ohne Backen fliegen gerade im Sommer gefühlt stündlich durchs große, weite Internet. Auch ich bin ein großer Fan dieser „Kühlschranktorten“, die die ohnehin erhitzte Sommerwohnung nicht noch weiter erwärmt. Egal, ob mit Ziegenfrischkäse und Erdbeeren oder mit Limette und Johannisbeeren…. mh! Aber das sind Sommergeschichten!

Irgendwann habe ich aber schon einmal vage drüber nachgedacht, dass es doch auch sicher auch sowas in herzhaft geben könnte. Witzigerweise ist mir genau das im Januar in der Kochzeitschrift „Lust auf Genuss“ als rohe Gemüsequiche begegnet und hat mich direkt begeistert. Dann habe ich einfach mal ausprobiert… Denn auch im Winter ist es manchmal schön etwas Frischeres zu genießen. Und es muss ja auch nicht gleich Salat sein.

Ich muss sagen: Es war richtig gut! Gibt es auf jeden Fall so wieder!

Hier auch mein Rezept (das bis auf die Grundidee fast nix mehr mit der „Vorlage“ gemeinsam hat)! Und findet ihr sie nicht auch wunderhübsch… die kleinen Törtchen?!

Pikante No-bake-Quiche mit Gemüse und Sauerampfer

Pikante No-bake-Quiche mit Wintergemüse und Sauerampfer

Zutaten für vier Küchlein:

Für den Boden:
25 g Kürbiskerne
25 g Erdnusskerne
4 EL Sesamsaat
40 g salzige Cracker (bei mir: Tucs)
3 EL Butter (geschmolzen)
45 g Erdnussbutter mit Stückchen
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für den Gemüse-Belag:
1 kleine, violette Möhre
1/2 kleine Zucchini
1 kleine Rote Bete
1 Stück Butterrübe
=> insgesamt werden ca. 140 g geraspeltes Gemüse (nach Wahl) benötigt!
2 EL Olivenöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz zum Abschmecken

Für das Sauerampferöl:
12 g Sauerampferblättchen (ca. 15-20 Blätter)
30 g Olivenöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 gestr. TL Salz

Zusätzlich:
ein paar Blättchen Sauerampfer (bei mir: Blutampfer) für die Deko
80 g Speisequark

Pikante No-bake-Quiche mit Gemüse und Sauerampfer

Zubereitung:

Merken

Merken

Zunächst sämtliche Kerne für den Boden in einer kleinen Pfanne (ohne Zugabe von Fett) von allen Seiten anrösten, anschließend herausnehmen und in einen Multizerkleinerer oder kleinen Mixer geben. Nun die Cracker zugeben und alles zusammen hacken, sodass größere Krümel entstehen.

Die Krümel in einer Schüssel mit der geschmolzenen Butter und der Erdnussbutter gründlich verrühren. Mit Pfeffer würzen.

Vier Vorspeisenringe auf jeweils einem Teller platzieren, dann kann direkt auch später auf diesen Tellern serviert werden. Oder (falls man nicht ganz so viel Platz zum Kühlstellen hat): Alle Vorspeisenringe auf einem mit Backpapier belegten Teller platzieren.

Die Bodenmasse nun in alle vier Ringe gleichmäßig verteilen. Die Masse in jedem Ring mit einem Löffel oder dem passenden Aufsatz für die Vorspeisenringe sehr fest andrücken. Die so vorbereiteten Böden ca. 30 Minuten kühlstellen.

Derweil das Gemüse waschen und putzen. Möhre, rote Bete und Butterrübe schälen und grob raspeln. Zucchini ebenfalls raspeln. Die Gemüseraspel vorsichtig mischen und mit dem Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun für das Sauerampferöl die Blätter waschen und verlesen. Die Blättchen abzupfen und etwas trockentupfen. Ein paar Blättchen für die Deko beiseite legen. Nun in einem schmalen Gefäß die Sauerampferblätter mit dem Olivenöl mit einem Stabmixer glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun den Quark in eine Spritztülle oder einen Gefrierbeutel füllen. Die vorbereiteten Böden aus der Kühlung nehmen und die Böden vorsichtig mit einer Palette auf die Teller setzen (falls noch nicht geschehen).

Auf alle Böden nun den Quark in Tupfen setzen und gleichmäßig verteilen. Auf die Böden im Anschluss dann die marinierten Gemüseraspel verteilen. Mit jeweils einem Eßlöffel Sauerampferöl beträufeln. Das restliche Sauerampferöl um die Törtchen herum auf den Tellern anrichten.

Anmerkung: Ich habe Blutsauerampfer benutzt – dadurch wurde das Öl auch ein bisschen dunkler. Der normale Sauerampfer funktioniert aber ebenfalls prima.

Tipp: Beim Gemüse lässt sich hier ganz nach Saison und Geschmack variieren!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.