Nachgebacken: Himbeer-Zitronen-Gugelhupf mit Matchastaub

Himbeer-Zitronen-Gugelhupf

Eine sehr liebe Freundin wurde 30 Jahre alt. Eigentlich wollte sie den Geburtstag nicht so wirklich am eigentlichen Tag begehen, da sie arbeiten musste und noch ein laaanges Tanztraining bis spätabends angesetzt war.

Hat mich natürlich nicht abgehalten. Auch wenn es mich tagsüber (ich hatte frei) große Überwindung kostete, dass ich mich nicht schon bei ihr melde… Aber für so ’ne anständige Überraschung muss man Opfer bringen. Nachdem uns unsere kleine Nichte noch besucht hat und verifizierte, dass die Probemuffins aus dem geplanten Gugelhupfteig echt gut sind, gings also ans flotte Backen, sodass das Geburtstagskind auch noch einen Kuchen am richtigen Tag bekommt.

Himbeer-Zitronen-Gugelhupf

Geplant für den Überraschungshupf hatte ich einen Himbeer-Zitronen-Gugelhupf, den ich bei Maren gesehen habe und mich sofort verliebt habe. Auf ihrem Blog MaLu’s Köstlichkeiten habe ich schon häufiger tolle Inspirationen gefunden! Gut, es hat spontan meine geschmackliche Vorstellungskraft überstiegen, ob Himbeer und Zitrone jetzt mit Matchapulver hinhaut, aber wenn er nicht supergut geschmeckt hätte, würdet ihr jetzt hier nix von lesen und die Überraschung wäre dann eben ein spontanes Geburtstagsständchen und eine Flasche Sekt gewesen ;-). Aber so wars dann doch besser!

Geiler Gugelhupf! Wirklich mal was anderes und er war nicht nur sehr saftig, auch das Himbeer-Zitronen-Aroma kam super durch. Paradoxerweise fand ich aber gerade den Matchatee-Staub obenauf genial. Vielen Dank, liebe Maren fürs feine Rezept!

Und endlich komme ich mal dazu euch das Prachtstück auch hier mal zu zeigen :-).

P.S.: Dem Geburtstagskind und auch den Mittänzern (wir haben nämlich mal ganz elegant das Training gesprengt ;-)) hats auch sehr gut geschmeckt! Und nicht nur, weil meine Freundin sich gefreut hat, dass ich sie nicht vergessen hab!

Himbeer-Zitronen-Gugelhupf mit Matchastaub von Maren

Zutaten für eine große Guglhupfform:

Alle Zutaten sollten vor der Zubereitung Raumtemperatur haben!

5 Eier Gr. L oder 6 Eier Gr. M
330 g Zucker
1 Prise Salz
180 g flüssige Sahne
330 g Mehl Type 550
1 Tütchen (15g) Backpulver
75 g sehr weiche Butter

zusätzl. für den Himbeerteig:
75 g frische Himbeeren (oder aufgetaute TK Himbeeren)
45 g Himbeerpüree
2 g Sonnenblumenöl
ggf. etwas rosa Lebensmittelfarbe (habe ich drauf verzichtet)

zusätzl. für den Zitronenteig:
30 g Zitronensaft
Abrieb von 2 Bio Zitronen
22 g Sonnenblumenöl

Zum Überpudern:
2-3 El. Matchapulver

Himbeer-Zitronen-Gugelhupf

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Guglhupfform gut einfetten. Vor der Zubereitung des Hauptteiges die Zutaten für den Himbeer- und den Zitronenteig in einer kleinen Schüssel zusammenrühren und bereitstellen.

Eier, Zucker und Salz in einer großen Schüssel 3-5 Minuten sehr schaumig schlagen. Die Sahne unterrühren. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl über die Masse sieben und zusammen mit der weichen Butter zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in zwei gleiche Teile teilen. Zur einen Hälfte die bereitgestellte Himbeermasse und zur anderen die Zitronenmasse geben und kurz unterrühren.
Himbeer-Zitronen-Gugelhupf
Die beiden Teige abwechselnd in die Guglhupfform einschichten. Ich habe es mit einem Spritzbeutel gemacht, dann werden die Schichten dünner, ähnlich einem Zebrakuchen. Es geht aber auch völlig problemlos einfach mit einem Löffel.
Himbeer-Zitronen-Gugelhupf

Die so befüllte Form in den heißen Backofen stellen und ca. 40 Minuten backen. Bitte mit der Stäbchenprobe kontrollieren! Den Kuchen anschließend 5-20 Minuten in der Form stehen lassen und dann erst stürzen.

Erst wenn der Kuchen ganz abgekühlt ist, bzw. kurz vor dem Servieren mit Matcha übersieben. Steht der Kuchen etwas länger bekommt er das Aussehen eines bemoosten Baumstamms. – Selbstverständlich schmeckt der Kuchen auch ohne Matchaschicht und kann dann auf Wunsch z. B. mit aromatisiertem Zuckerguss überzogen, mit Puderzucker verziert oder einfach so genossen werden.
Himbeer-Zitronen-Gugelhupf

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.