Muscat – short trip in den Oman und warum ich gerne eine Küche dabeigehabt hätte…

Muscat_Fischmarkt

Auf unserer letzten Reise hat es Herrn W. und mich unter anderem auch zum ersten Mal in den Oman verschlagen. Bisher kannte ich da nur den Flughafen durch einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Sri Lanka. Tatsächlich dachte ich, dass Muscat ähnlich wie Dubai oder Abu Dhabi sind. Tja, weit gefehlt.

Einer der Hauptgründe, warum ich euch doch ein bisschen von meinem Tag in Muscat erzählen will.

Muscat

Ich war zunächst überrascht wie malerisch die Kulisse ist: Das Meer, die hübschen, traditionellen Holzschiffe vor dieser rauen Felslandschaft mit ihren weißen Häusern. Im Gegensatz zu den beiden anderen erwähnten Städten wirkt Muscat fast schon klein und idyllisch.

Muscat

Unser Schiff machte in Muttrah (direkt neben Muscat) fest und wir haben tatsächlich alles zu Fuß entdecken können. Ist sowohl in Dubai als auch in Abu Dhabi gar keine so gute Idee 😉 wie wir lernen mussten. Einzige Must-haves für den Spaziergang: Sonnencreme und Sonnenhut 😉

Jedenfalls hat es mich dann völlig umgehauen, als wir zunächst über den Gemüsemarkt als auch dann über den Fischmarkt geschlendert sind. Die Händler waren erfreulicherweise sehr freundlich, obwohl natürlich klar war, dass wir ihnen ihre tolle Ware nicht abkaufen können. Aber diese Auswahl an frischem (!) Fisch, der direkt angeliefert wird… Wow!

Muscat Fischmarkt

Auf jeden Fall solltet ihr bei eurem Aufenthalt möglichst früh morgens Richtung Fischmarkt gehen, da dort natürlich der frühe Vogel den Wurm fängt. Mit fortschreitender Zeit erhöht sich nämlich auch leider überproportional die Touristendichte ;-).

Muscat Fischmarkt

Den Markt kann man leicht übersehen, aber er liegt in Muttrah direkt auf der Meeresseite in einer unscheinbaren Markthalle. Aber selbst wenn man (wie ich) ein bisschen ein blindes Huhn ist, ist er zu finden. 😉

Muscat Fischmarkt

Und dann einfach schauen!

Muscat Fischmarkt

Die Händler waren sehr freundlich und fröhlich. Und ich war echt platt in welch atemberaubender Geschwindigkeit ein Thunfisch (für den zwei Mann zum Heranschleppen nötig waren) komplett auseinandergenommen und filettiert wurde.

Muscat Fischmarkt

Leider sind meine Kenntnisse bezüglich Meeresgetier nur begrenzt und ich könnte niemals jeden Fisch benennen. Wobei ich bei aller Begeisterung auch entdeckt habe, dass auch Tiere auf der „Ladentheke“ gelandet sind, die eigentlich geschützt sind wie z.B. kleine Haie…

Muscat Fischmarkt

Aber bei einigen Produkten wie beispielsweise gerade dem besagten Thunfisch, hätte ich mir gern einfach ein großes Stück für zu Hause einpacken lassen.

Muscat_Fischmarkt

Nachdem wir uns satt „gesehen“ haben, ging es weiter entlang am Wasser Richtung Muscat. Das folgende Bild ist oben auf dem schon gezeigten Türmchen geschossen. Der Aufstieg lohnt sich!

Muscat

Weiter kann ich nur empfehlen einfach durch die Grünanlagen (unfassbar… mitten in der Wüste) zu spazieren. Nach einer ganzen Weile passiert man das „Stadttor“ und schon ist man in Muscat.

Die Große Moschee konnten wir leider nur von außen betrachten, was jedoch auch schon sehr eindrucksvoll war. Weiter sind wir zum Bait-al-Zubair-Museum gelaufen. Hier lohnt ein kurzer Stopp (nicht nur, um sich kurz mal vor der sengenden Sonne zu schützen). Bei Kaffee, Datteln und lemon & mint juice kann man kurz wieder auftanken und gleichzeitig noch ganz andere Einblicke in die Kultur erhalten.

Vorbei sind wir auch am Al-Alam-Palast, dem Palast des Sultans – sehr imposant!

Und nachdem wir so fleißig den ganzen Tag alles erkundet haben, haben wir uns natürlich noch stärken müssen. Ich hatte etwas Sorge, dass wir nur touristisch geprägtes Essen bekommen, aber dieses Hammel- und Hühnchen-Kebab war wirklich nicht europäisch gewürzt, sondern echt lecker!

Dazu gab es Fladenbrot und Hummus. Sehr fein!

Muscat_Kebab

Ein schönes Fleckchen Erde und wir haben den Tag sehr genossen! Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick auch gefallen?

Muscat

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.