Türchen Nr. 5 – Mandarinen-Vanille-Sirup

Ich liebe Weihnachten! Vor allem aber die Vorfreude auf das schöne Fest und gerade die Vorweihnachtszeit haben es mir angetan. Mit gigantischem Stolz darf ich dieses Jahr nicht nur den heimischen (oh ja, im Hause evchenkocht gibt es jedes Jahr einen Adventskalender, auch wenn wir schon groß und stark sind) Adventskalender befüllen, sondern sogar noch ein Türchen des legendären (!), kulinarischen Adventskalenders von Zorra vom kochtopf!

Jeden Tag öffnet sich ein Türchen bei Zorra und es gibt richtig tolle Preise zu gewinnen, reinschauen lohnt!

kulinarischer-adventskalender-tuerchen-5

Ihr hättet mich vor Freude hopsen sehen sollen, als ich erfahren habe, dass ich dabei bin! Geduld und Zurückhaltung waren in der Vorweihnachtszeit noch nie meine Stärke. Auf die Spitze meiner kindlichen Weihnachtsneugier habe ich es als kleines Mädchen in einem Jahr jedoch völlig getrieben. Ein Herzenswunsch auf meinem damaligen Wunschzettel an das Christkind war ein dunkelblauer Füller mit einer Schönschriftmine. Damals habe ich schon geahnt, dass meine Eltern zumindest Gehilfen des Christkindes sind. Jedoch war ich in größter Sorge, ob denn der heißersehnte Füller auch wirklich unter dem Weihnachtsbaum liegen würde. Mama hatte zumindest einmal gesagt, dass man das ja nie wissen könne, da es ja nur ein „Wunsch“-Zettel sei und Wünsche nicht immer erfüllt werden könnten. In meiner Not griff ich zu einer gemeinen List und erzählte meiner kleinen Schwester wie sehr ich mich doch darauf freuen würde an Weihnachten endlich meinen weißen Füller auszupacken. Mein Schwesterlein wurde kreidebleich und stammelte nur: „Aber er ist doch blau!“ Zum Glück ist meine Schwester mittlerweile groß und ich müsste ordentlich was auffahren, um sie so gründlich hinters Licht zu führen. Und ich glaube, dass sie mir auch nicht mehr böse ist, dass ich ihre Ehrlichkeit damals so hinterhältig ausgenutzt habe.

Und damit ihr nicht noch länger (wie ich damals) unerträglich auf die Folter gespannt werdet und zu so perfiden Verhörmethoden greifen müsst, werde ich endlich das Geheimnis um den Inhalt von Türchen Nummer 5 lüften.

Lange habe ich überlegt, welches Rezept dem Türchen würdig wäre. Erst wollte ich ein mordsaufwändiges Rezept kreieren mit allem Pi Pa Po und dann fiel mir ein: Nein, ich will etwas zeigen, was wirklich jeder (auch die Koch- und Backlegastheniker!) machen kann. Etwas, was man vielleicht sogar noch auf den letzten Drücker zubereiten und dann an die Allerliebsten verschenken kann. Etwas, das man nicht kaufen kann – nirgendwo! Etwas, das jeder benutzen kann und so richtig lecker schmeckt!

Okay, einen Fehler habe ich gemacht: An die Zitrusfrucht-Allergiker habe ich nicht gedacht! Aber dafür ist es vegetarisch, vegan, gluten- und laktosefrei!
Mandarinen-Vanille-Sirup

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe einen Mandarinen-Vanille-Sirup gekocht. Und ich habe aufopferungsvoll schon massiv getestet in welchem Sekt er am besten schmeckt :-). Dieser Sirup lässt sich nämlich vortrefflich in einem trockenen Sekt oder Champagner versenken, die ganz Süßen unter euch könnten ihn sogar in einem halbtrockenen genießen – es wird nicht zu süß! Aber ihr könnt den Sirup auch einfach in Mineralwasser geben, sodass auch die Kids mittrinken dürfen.

Mandarinen-Vanille-Sirup

Ich verspreche euch: Weihnachten pur im Glas und vieeel zu gut – es bleibt nicht nur bei einem Gläschen! Und auf jeden Fall ein spitzenmäßiges Auf-den-letzten-Drücker-Geschenk ;-). Natürlich kann man auch noch viel mehr mit Sirup anstellen – ich tüftele gerade an einem Dessertrezept, wo genau dieser feine Sirup auch zum Einsatz kommt! Also bleibt dran und in den nächsten Tagen gibts dazu mein Rezept auch hier auf evchenkocht.

Hier mein Rezept für den Sirup! Viel Spaß beim Verschenken und/oder Genießen!

Mandarinen-Vanille-Sirup

 

 

 

 

 

 

Mandarinen-Vanille-Sirup
Zutaten für ca. 150 ml Sirup:

400 ml frisch gepresster Mandarinensaft (ca. 15 Mandarinen)
50 ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 1 Zitrone)
4 EL brauner Zucker
1/2 Vanilleschote

Mandarinen-Vanille-Sirup

Zubereitung:
Die Mandarinen und die Zitrone auspressen. Den Saft auffangen und mit einem Messbecher die gewünschte Saftmenge abmessen. In einem Töpfchen auf dem Herd erhitzen. Den Zucker unter Rühren zufügen. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark mit dem Messerrücken herausschaben. Das Mark und die ausgeschabte Schote zum Saft zufügen und mitkochen lassen.

Den Saft nun so lange einkochen lassen bis nur noch ca. 1/3 der Flüssigkeit übrig ist. Das dauert ca. 1/2 – 3/4 Stunde. Die Vanilleschote entfernen, den Sirup abseihen, sofort in sterile Fläschchen abfüllen und verschließen. Wer Fruchtfleisch nicht leiden kann, kann den Sirup noch schnell durch ein feines Sieb schütten und dann erst abfüllen. Wer das nicht macht – nicht wundern: Wenn der Sirup ein paar Tage im Kühlschrank steht, wird sich immer auch etwas Fruchtfleisch absetzen – einfach kurz schütteln.

Tipp: Ganz prima in trockenem (Winzer-)Sekt oder in Mineralwasser, aber auch einsetzbar für Desserts oder zu Vanilleeis eine ganz sichere Bank!

Anmerkung: Dieser Sirup ist kein klassischer Sirup im eigentlichen Sinne – dazu müsste ein Vielfaches mehr an Zucker hinein, um ihn so haltbar und dickflüssig zu machen. Das schmeckt aber einfach nur süß und nicht lecker. Deshalb den Sirup gekühlt und verschlossen innerhalb von zwei Wochen aufbrauchen, dann muss er auch nicht klebrig sein :-).

Mandarinen-Vanille-Sirup

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

    • Hihi, ja alles nur für meine Leser Darfst dich gerne auch opfern! Wäre sogar noch was da.. Gehe vor Weihnachten auch nochmal in Großproduktion! Liebe Grüße, Eva

  1. Von Zorra/kochtopf: Hihi, ich bin auch so neugierig! Der Sirup klingt köstlich und in die Flasche habe ich mich auch verliebt. 😉 Vielen Dank für das schöne Türchen!

    lg, zorra

    • Dankeschön Oh, wenn du wüsstest unter welch lustigen Umständen diese Bilder entstanden sind! Und den verwunderten Blick des Spaziergängers

  2. Pingback: Kulinarischer Adventskalender 2016 – weitere Geschenke! – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Pingback: Karamellisierter Fruchtsalat mit Rum und Mandarinen-Zabaione – und alles was du brauchst, ist ein gesunder Bizeps und den Mandarinen-Vanille-Sirup – evchen kocht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.