Knusprige Apfel-Cheesecake-Törtchen

Knusprige Teigblätter, die das richtige Geräusch machen, wenn man sie knuspert, cremige Käsekuchenfüllung und fruchtig-süße Äpfel… Muss ich euch mehr verraten, um euch zu überzeugen?

Was eher ein Zufallsprodukt meines Kühlschranks war: Filoteig war noch eine ganze Rolle im Haus, Frischkäse und Äpfel waren da und vor allem: Mein dringendes Bedürfnis nach: Süß, crunchy, creamy und Frucht (für die Vitamine ;-))! Es war schon wieder so doofes „ich-will-nicht-schon-wieder-bei-Regen-und-grauem-Himmel-vor-die-Tür“-Wetter, da war das pures Futter für die Seele!

Klingt nach viel Arbeit, aber das ist ein kleines Dessert, das echt Spaß macht und nicht schwierig ist. Dieses Käseküchlein im Filoteig lässt sich auch mit anderen Früchten füllen. Ich könnte mir sehr gut auch Birne vorstellen oder wenn es wieder Zeit ist ein paar schöne Beeren. Wie gesagt – aus ein paar unterschiedlichen Ideen ist dieses Dessert entstanden 🙂

Uns hat es super geschmeckt und deshalb schicke ich meine Apfel-Cheesecake-Törtchen heute zu Nadine von Sweet Pie, die hier noch bis zum 15. November nach den liebsten Apfelrezepten sucht.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Knusprige Apfel-Cheesecakes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Knusprige Apfel-Cheesecake-Törtchen

Zutaten für vier Törtchen:

3 Blätter Filo- oder Yufkateig aus dem Kühlregal
3 EL flüssige Butter
150 g Doppelrahmfrischkäse
20 g Zucker
1 Ei
2 EL Vanillezucker (bei mir: selbstgemacht)
1 kleiner säuerlicher Apfel (z.B. Pfälzer Braeburn)
2 EL frischer Zitronensaft
2 cl Honig-Rum (alternativ Amaretto oder Strohrum)

Zubereitung:

Den Ofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
Den Apfel schälen und mit einem scharfen Messer oder dem Sparschäler sehr dünne Spalten abschneiden. Die Spalten nun sofort mit dem Zitronensaft und dem Rum vermischen. Vier ofenfeste Muffin-Förmchen gründlich mit dem Pinsel mit Butter ausstreichen. Die Teigblätter ausbreiten und gänzlich mit Butter
bestreichen. Nun jede Platte in kleinere (gleich große) Rechtecke schneiden. Die Rechtecke sollten so groß sein, dass wenn man sie kreuz und quer in die Förmchen legt noch einige Zentimeter auf beiden Seiten überstehen.

Immer zwei Rechtecke exakt aufeinander legen und jeweils zwei (doppelte) Rechtecke in ein Muffinförmchen legen.

Die marinierten Apfelspalten nun kurz in der Mikrowelle oder in einem Topf auf dem Herd etwas garen, dass sie weich aber nicht matschig werden. Für die Cheesecake-Masse den Frischkäse mit dem Zucker, dem Ei und dem Vanillezucker mit dem Handrührgerät zu einer glatten Masse schlagen.

Anschließend die Cheesecake-Masse in die vorbereiteten Filoteig-Förmchen füllen. Die vorgegarten Apfelspalten nun ringförmig in die Cheesecake-Masse setzen.

Die Apfel-Cheesecake-Törtchen nun für ca. 20-25 Minuten im Ofen backen. Die Törtchen aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Solange sie noch warm sind, lassen sie sich leicht aus den Förmchen lösen.

Knusprige Apfel-Cheesecakes

1 Kommentare

  1. Liebe Eva,
    wenn es knuspert bin ich immer gerne mit dabei! Deine Törtchen sehen sehr lecker aus.
    Danke für deine Teilnahme am Event. ♥

    Liebste Grüße
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.