Herbst-Sandwich mit Spiegelei, Bacon, gebratenen Pilzen, Apfel, Feldsalat und Senfcreme

Kürzlich habe ich mein erstes Sandwich gemacht. Leider waren die zur Verfügung stehenden Zutaten nicht ganz das, was ich benötigt bzw. mir gewünscht oder eingekauft hätte, es war unter Zeitdruck und auf allerengstem Raum. Am liebsten hätte ich es gar nicht zur Verkostung gegeben… Folge war: Der Testesser war nicht überzeugt. Aber genau das ist ein schönes Beispiel auch auf einem Foodblog zu zeigen: Man macht nicht einfach alles automatisch richtig und lecker! Jeder macht Fehler und bei manchen Dingen muss man erst einmal experimentieren, bis es wirklich perfekt und lecker ist.

Schon im selben Moment dachte ich damals bei mir: Das kannst du besser! Eine zweite Chance tut sich nicht immer auf, aber ich habe mir nachher und zu Hause in Ruhe einmal überlegt: Was würde ich auf einem wirklich leckeren Sandwich haben wollen? Also habe ich für Herrn W. und mich einfach mal ein Sandwich gemacht.

Eine schöne Mischung aus etwas Knusprigem, Umami dazu ist immer gut, etwas Saisonales, ein bisschen Obst sowieso (zieht sich echt wie ein roter Faden durch evchenkocht ;-)), ein wenig Grünzeug (für die Vitamine), und natürlich ein bissl Schmackes (Senf gibt immer Geschmackspower)…

Tja, das war das Resultat – und ich kann behaupten: Das war ein supergeiles-sauleckeres-zum-Reinlegen-gutes Sandwich! Und ich kann ganz gar klar eine Nachmach- bzw. Nachkochempfehlung geben!

Herbstsandwich

Herbst-Sandwich mit Spiegelei, Bacon, gebratenen Pilzen, Apfel, Feldsalat und Senfcreme

Zutaten für zwei Personen bzw. zwei Doppeldecker:

4 Scheiben Vollkornkastenbrot (nicht selbstgebacken, dafür vom Lieblingsbäcker)
60 g Doppelrahmfrischkäse
2 TL körniger Weißwein-Senf (alternativ: mittelscharfer Senf)
40 g frischer Feldsalat
1/2 Apfel (eher säuerliche Sorte: Braeburn)
optional: ein paar Spritzer Zitronensaft
1 großer Kräuterseitling
4 Scheiben Frühstücksspeck
2 Eier
Butter zum Anbraten der Pilze
einige Stiele frische Petersilie
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Herbstsandwich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Den Frischkäse mit dem Senf glattrühren. Den Feldsalat verlesen, waschen, putzen und trocken schleudern. Den Apfel waschen, vom Kerngehäuse und Stiel befreien und in möglichst dünne Spalten schneiden. Die Apfelspalten mit dem Zitronensaft benetzen, sodass er nicht braun wird.

Den Kräuterseitling putzen (ich reibe ihn mit einem Küchentuch ab) und in dünne Scheiben schneiden. Eine große Pfanne erhitzen und die Pilzscheiben in etwas Butter anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen. Den Speck (beidseitig) und die Eier in derselben Pfanne anbraten. Das Brot toasten und alle vier Scheiben mit dem Frischkäse-Senf bestreichen.

Den Feldsalat auf zwei Scheiben verteilen. Die Apfelscheiben und die gebratenen Pilze ebenfalls darauf verteilen. Den krossen Speck darauf legen und jeweils ein Spiegelei ganz obenauf platzieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas frischer Petersilie bestreuen. Man kann die jeweils zweite Brotscheibe darauflegen (und hat direkt einen Doppeldecker) oder man lehnt die zweite Scheibe einfach nur an das Sandwich, so sieht jeder noch schön, was er gleich isst.

Herbstsandwich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.