Gefüllte Perlhuhnbrust mit Bärlauch und Tomatenrisotto

Es gibt ja so einiges an Rezepten oder Kochideen, die ich so übers Jahr habe… Das wurde mit Start meines Foodblogs natürlich schlimmer 😉 Doch bei manchen Ideen dauert es seeehr lange, bis sie zur Ausführung kommen.

So einige Lebensmittel sind so saisonal, dass man seine Ideen zu diesem Thema bunkern muss (und nicht eine wirre Zettelsammlung anhäufen sollte => Erinnerung an mich selber) und bei Saisonstart direkt loslegen kann…

Das heutige Rezept ist so eines! Ich mag Bärlauch sehr gerne, aber so richtig frischen vor Ort gibt es eben nur ganz kurze Zeit im Jahr. Dieses Mal habe ich mich erfreulicherweise aber rechtzeitig daran erinnert, dass ich unbedingt ausprobieren wollte, ob man in eine Perlhuhnbrust auch Bärlauch füllen kann und es auch lecker ist!

Das bisschen Gefummel, bis der Bärlauch dort ist, wo er hin soll, lohnt sich richtig!!! Also wer mal abseits der bekannten Bärlauchrezepte wandeln will: Hier habe ich eine richtig leckere Alternative für euch!

Durch die saftige Bärlauch-Geflügelfüllung bleibt das Brüstchen innen schön saftig und die Haut außen kross! Dazu habe ich ein fruchtig-würziges Tomatenrisotto gemacht, dass so intensiv ist, dass es neben dem starken Bärlauch nicht untergeht!

Das ist mein erstes Bärlauch-Rezept hier im Blog (und bestimmt nicht mein letztes!) und deshalb schicke ich es gerne zu Sina von giftigeblonde, die der Bärlauchliebe 2016 frönt – da kann ich mich nur anschließen!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Gefüllte Perlhuhnbrust mit Bärlauch

Gefüllte Bärlauch-Perlhuhnbrust mit Tomatenrisotto

Zutaten für zwei Personen als Hauptgericht:

Für die gefüllte Bärlauch-Perlhuhnbrust:
4 frische Perlhuhnbrüste (mit Haut und Flügelknochen, wenn möglich)
100 g Hühnerbrustfilet
30 g Sahne
1/2 Bund frischer Bärlauch
1 Eiweiß
Pfeffer aus der Mühle
Salz
etwas Butter zum Anbraten

Für das Tomatenrisotto:
1 Schalotte
1 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
200 g Risottoreis
1 großzügiger Schuss trockener Weißwein
500-750 ml frische, heiße Gemüsebrühe (je nach Bedarf)
4 mittelgroße Tomaten
3-4 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
1 EL Butter
2-3 EL frisch geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken
3 EL Pinienkerne

Zubereitung:

Das Hühnerbrustfilet waschen, trocken tupfen und ggf. parieren (also von Sehnen und Fett befreien) und in kleine Würfel schneiden. In einem verschlossenen Gefrierbeutel ins Gefrierfach geben. Die Perlhuhnbrüste waschen, trocken tupfen und ebenfalls parieren, wobei Perlhuhn von sich aus sehr mager ist. Wer es optisch besonders ordentlich mag, kann den Flügelknochen freilegen und säubern.

Nun die Perlhuhnbrüste auf die Hautseite auf ein Brett legen und in der Nähe des Flügelknochens mit einem scharfen, spitzen Messer einstechen und vorsichtig eine Tasche einschneiden. Je kleiner die Einstichöffnung bleibt, desto schöner lässt sich das Ganze nachher füllen und zubereiten. Mit der einen Hand am besten das Fleisch auf dem Brett fixieren und mit der anderen Hand einstechen und die Tasche von innen heraus mit dem Messer vorsichtig vergrößern. Ich fange hier immer an der Stelle an mit der „längsten“ Fleischseite an und verbreitere dann die Tasche zu beiden Seiten. Eventuell mit dem Finger innen entlangfahren, wenn man so mehr Gefühl hat. Nur so weit einschneiden, dass man das Fleisch nicht nach außen verletzt, sonst entweicht nachher beim Füllen die Füllung nur zu gern.

Das gewürfelte Hühnerbrustfilet nun aus dem Gefrierfach nehmen. Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und die weißen Stielenden abschneiden. Die Blätter grob hacken.

Nun die Filetwürfel, das Eiweiß, die Sahne und die gehackten Bärlauchblätter in einen Multizerkleinerer geben und schnellstmöglich zu einer Farce pürieren. Je schneller das passiert, umso besser. Wird die Farce zu warm, gerinnt sie später. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Farce in einen Spritzbeutel füllen und eine Spitze abschneiden. Diese Spitze nun auf die Taschenöffnung der Perlhuhnbrust setzen, festhalten und die Perlhuhnbrüste so füllen. So kann alles gleichmäßig gefüllt werden. Die Öffnung eventuell mit jeweils einem Zahnstocher verschließen.

Gefüllte Perlhuhnbrust mit Bärlauch

Den Ofen auf 160 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und beiseite stellen.

Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Schalotten anschwitzen. Sobald die Schalotte glasig angeschwitzt ist, den Risottoreis und das Tomatenmark zufügen und mitbraten.

In einer separaten Pfanne etwas Butter schmelzen und die Perlhuhnbrüste beidseitig scharf anbraten. Das dauert nur wenige Minuten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Perlhuhnbrüste nun auf mittlerer Schiene auf das Gitter legen und zu Ende garen.

Derweil den Risottoreis mit dem Weißwein ablöschen und den Wein verkochen lassen. Nun immer wieder mit einer Kelle heiße Gemüsebrühe zum Risottoreis geben. Immer wieder nachgießen, sobald die Flüssigkeit fast eingezogen ist. Die Tomaten nun mit heißem Wasser überbrühen und enthäuten. Die Tomaten vom Stielansatz befreien und achteln. Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden.

Sobald das Risotto fast fertig ist, der Reis also noch Biss hat, aber das Ganze „schlotzig“ wird, werden die frischen und die getrockneten Tomaten untergehoben. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter und den Parmesan unterziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pinienkerne darüber streuen.

Nun die Perlhuhnbrüste quer (vorsichtig) aufschneiden, die Zahnstocher entfernen und mit dem Tomatenrisotto anrichten.

Guten Appetit!

Gefüllte Perlhuhnbrust mit Bärlauch

Tipp: Falls ihr nicht ganz so viel Füllung in euren Perlhühnern unterbringen konntet, kann man aus dem Rest der Geflügelfarce auch kleine Mini-Nocken formen, die im siedenden Wasser gar ziehen können. Sie passen wunderbar als Suppeneinlage!

Blogevent von Obers trifft Sahne: Natürlicher Genuss

3 Kommentare

  1. Hallo Evchen!

    Das lacht mich sehr an! Hendl, gefüllt und das mit Bärlauch.,.hach!

    Ich freu mich sehr dass du mitmachst und wünsch dir noch ein schönes Wochenende!
    lg. Sina

    • Hi Sina,
      es war auch echt lecker! Sehr gern hab ich bei dir mitgemacht! Bärlauchfans müssen zusammenhalten 😉
      Dir auch ein schönes Wochenende!
      LG Eva

  2. Pingback: Zusammenfassung Blog Event Bärlauchliebe 2016 | giftigeblonde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.