Cremige Kürbis-Salbei Pasta Sauce

Da kauft man in Herbstlaune einen Kürbis nach dem anderen, hat große Pläne was man damit anstellen kann und Tage später stellt man fest: Es ist noch Kürbis da. Der müsste weg, wäre ja sehr schade drum. Warum hab ich den nochmal gekauft?

Falls euch das auch so geht oder einfach noch unverarbeiteter Kürbis vorhanden ist – ich habe die perfekte „Resteverwertung“ gefunden. Wobei ich sagen muss, dass diese Kürbissauce nicht die Bezeichnung „Resteverwertung“ verdient hat: Sie war richtig, richtig gut! Eine tolle Alternative zur klassischen Tomatensauce zur Pasta! Cremig-süßlich durch Kürbis und Sahne, würzig durch Parmesan und Chili und schön frisch durch den Salbei. Mein Voting: Volle Punktzahl!

Was mir besonders gut gefallen hat: Es ging turboschnell und einfach! Die Rezeptidee habe ich beim Foodblog minzgrün gefunden, jedoch habe ich das Rezept etwas angepasst auf Kühlschrank und unseren Geschmack.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Pasta mit Kürbis-Salbei-Sauce

Zutaten für 4 Personen als Hauptgericht:

1/2 Muskat-Kürbis
1/2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
6-8 Salbeiblätter
2 handvoll frisch geriebener Parmesan
1/4 TL Chilipulver (alternativ: frische Chili)
1/2 TL Pfeffer aus Mühle
1/2 TL Salz
150 ml Sahne
1 handvoll geröstete Kürbiskerne
2 EL Parmesanspäne zum Bestreuen
500 g Spaghetti (oder Pasta je nach Geschmack)

Zubereitung:

Den Muskatkürbis vom Fruchtfleisch befreien und Strunk und Stielansatz entfernen. Den Kürbis in Spalten schneiden, schälen (die Schale des Muskatkürbis ist nicht essbar) und in grobe Würfel zerteilen.

Die Kürbiswürfel in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedeckt ca. 20 Minuten weich kochen. Die Nudeln in kochendem Salzwasser in 7-10 Minuten bissfest garen.

Derweil die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. In einer kleinen Pfanne den Knoblauch mit Olivenöl glasig dünsten und die Salbeiblätter zugeben.

Sobald der Kürbis weich gekocht ist, das überschüssige Wasser abschütten. Nun die Kürbiswürfel, den Knoblauch, die Salbeiblätter, den Parmesan und die Sahne zusammen gründlich pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Die Pasta auf Tellern mit der Sauce anrichten und mit Parmesanspänen und Kürbiskernen bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.