Couscous-Salat mit Feta

Ich liebe Couscous! Und ich hoffe, dass ich euch damit anstecken kann.
Ich will jetzt keine Werbung machen, aber mit Couscous kann man sehr viel anstellen und auch sehr cool kombinieren.
Mit meiner Mama ging es auf die Landesgartenschau in Landau und da brauchte es gut zu transportierenden und leckeren Proviant!

Da kam mir das Päckchen Couscous im Schrank und jede Menge „Grünzeug“ im Kühlschrank gerade recht.

Also entschied ich mich für einen frischen Couscous-Salat! Er hat uns vorzüglich gemundet und auch einige Stunden im Rucksack problemlos und ohne Geschmackseinbußen überdauert.
Ein easy-peasy Rezept, das immer klappt und immer schmeckt 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen!

Wir hatten einen schönen Tag mit tollen Eindrücken 🙂

Landesgartenschau

 

Landesgartenschau

Landesgartenschau

Landesgartenschau

Hier noch ein paar Tipps für Couscous-Neulinge, aber keine Angst – wenn man das hier weiß, kann eigentlich nichts schiefgehen:

  • Wer bisher noch keinen Instantcouscous zubereitet hat: Couscous sollte nicht mehr hart sein, aber nicht pappig oder klebrig.
  • Gewürze zu Beginn vorsichtig dosieren, da der Couscous „nachzieht“ und erst wenn alle Zutaten beisammen sind, sich das volle Aroma entfaltet.
  • Flüssigkeit immer nach und nach zugeben und etwas warten, wenn am Ende zu viel Flüssigkeit vorhanden ist, wird der Couscous matschig.

Couscous-Salat

 

 

 

 

 

 

Couscous-Salat

Zutaten für zwei Personen:

200 g mittelfeiner Instant-Couscous
50 ml Gemüsefond
1 EL Olivenöl zum Anbraten
1 Schalotte
1 unbehandelte Zitrone (1 EL Saft und 1 TL Abrieb der Schale)
2-3 EL Olivenöl
2 EL dunkler Balsamessig
1/2 Bund glatte Petersilie
1/2 rote Paprika
1/3 Gurke
2 große Fleischtomaten
1/2 TL scharfes Rosenpaprikapulver
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Messerspitze gemahlener Kümmel
1/2 TL Kurkumapulver
75 g Feta
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Zubereitung:

Den Gemüsefond in einem Topf erhitzen. Den Couscous in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit dem Zitronensaft, der Zitronenschale und dem Olivenöl vermischen. Nun mit dem kochend heißen Gemüsefond nach und nach übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Dabei immer wieder umrühren, sodass die Couscousperlen die Flüssigkeit aufnehmen und quellen können und bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit zugeben.
Die Schalotte schälen, fein würfeln und mit dem Olivenöl in einer Pfanne anbraten.
Nun die Gewürze, den Essig sowie die angebratene Schalotte zum Couscous geben. Den Couscous nun mit einer Gabel auflockern und darauf achten, dass er nicht zusammenklebt.
Anschließend das Gemüse waschen, die Paprika vom Strunk befreien und in feine Würfel schneiden. Die Gurke schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten vom Stielansatz befreien und die Kerne samt Tomatenflüssigkeit entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie fein hacken. Den Feta fein zerbröseln.
Nun die Paprika-, Gurken- und Tomatenwürfel sowie die gehackte Petersilie und den Feta zum Couscous geben und alles gut vermischen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gekühlt gelagert ist dieser Salat auch am nächsten Tag noch sehr lecker und lässt sich daher auch gut vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.