Bärlauch-Schnecken – Frühling zum Knuspern

Bärlauch-Schnecken

Manchmal frage ich mich, wenn ich so über meine letzten zehn Rezepte schaue: Gibt es auch ein paar Rezepte, die auch für Kochanfänger passen?! Klar, ich selber probiere viel aus und fühle mich beim Kochen mittlerweile recht sicher, aber das ist ja nun auch nicht schon ewig so ;-).

Und deshalb will ich, dass auch die Leser hier nachkochbare Rezepte finden, die jetzt nicht gerade schon eine Hollandaise ohne Mengenangaben zusammenklöppeln können oder mal so eben ein fünfgängiges Menü für zwanzig spontane Gäste zaubern. Leute, die einfach mal unkompliziert was zu essen haben wollen, ohne gleich eine Gewürz-Armada aufzubauen, von Mamas, Omas und Tanten zum nächsten Geburtstag eine Equipment-Artillerie einzufordern (klar, braucht man mindestens zehn verschiedene Reiben… eine für Muskat, eine für Tonkabohnen und die Zitronenschale will ja auch hauchdünn abgerieben werden ;-)).

GENAU solche Tage gibt es bei uns nämlich auch. Einfaches Essen. Kein Drumrumgewurschtels. Nur lecker!

So sind diese herzhaften Schnecken entstanden. Restlos gut und dabei gerade noch verdammt saisonal. Ach ja, für das Pesto braucht man maximal nen kleinen Stabmixer 😉
Bärlauch-Schnecken

Und weils so schön grün-frühlingshaft ist, ist das mein erster Beitrag zu Zorras und Jeanettes Event „Genuss zum Frühling“, wo sicher noch einige tolle Rezepte passend zur Jahreszeit
zusammenfinden werden!

Bärlauch-Schnecken

Zutaten:
275 g Blätterteig (selbstgemacht oder eine Rolle aus dem Kühlregal)
80 g Crème fraîche
3 EL Bärlauch-Pesto (selbstgemacht nach diesem Rezept)
1 Ei (Größe M)

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Zunächst den Blätterteig rechteckig ausbreiten. Die gesamte Fläche dünn und gleichmäßig mit der Crème fraîche bestreichen. Das Pesto ebenfalls gleichmäßig darauf verstreichen.
Bärlauch-Schnecken

Nun von beiden Längsseiten zur Mitte hin aufrollen bis sich die Rollen berühren.
Bärlauch-Schnecken

Nun in ca. 1,5-2 cm dicke Scheiben schneiden.
Bärlauch-Schnecken

Die Scheiben mit der Schnittfläche und genügend Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Schnecken noch etwas mit der Handfläche flachdrücken.
Bärlauch-Schnecken
Das Ei in einer Tasse verquirlen und nun die Schnecken großzügig damit bepinseln.

Die Schnecken nun auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Tipp: Die Schnecken schmecken am besten noch warm und frisch. Man kann sie einfach pur wegknabbern. Sie machen sich aber auch super zu einem Spargelcremesüppchen oder zu einem kleinen Salat.

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)

Merken

Bärlauch-Schnecken

4 Kommentare

    • Hallo Laura,
      wenn ich noch welche gehabt hätte, hättest du eine mitknuspern können :-).
      Liebe Grüße,
      Eva

  1. Genau diese Frage stelle ich mir auch hin und wieder, und mache genau deswegen auch gerne einfache Basics 🙂 Prima, dass Du dabei bist.
    Lg Jeanette

    • Hallo Jeanett,
      da sind wir ja einer Meinung 🙂 Und der Geschmack zählt ja!
      Sehr gerne – ein tolles Event!
      LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.